News


30.10.2020
ART COLOGNE und COLOGNE FINE ART & DESIGN müssen verschoben werden
Trotz eines sehr guten Anmeldestatus sowie intensiver Vorbereitungen mit Umsetzung des Maßnahmenpakets #B-SAFE4business der Koelnmesse zur Corona-konformen Durchführung von Veranstaltungen am Standort Köln müssen die beiden Kunstmessen ART COLOGNE und COLOGNE FINE ART & DESIGN vom November 2020 auf einen neuen Termin vom 14. bis 18. April 2021 verschoben werden. Den vollständigen Bericht finden Sie in unserer Rubrik "Messe-Nachrichten".
(Quelle: Koelnmesse)
29.10.2020
AUMA: Neuer Corona-Lockdown bremst Messen als Unterstützer der Wirtschaft
Messen in Deutschland sollen ab Anfang November für vier Wochen geschlossen werden. Dies haben am 28. Oktober 2020 die Bundeskanzlerin und die Regierungschefs der Bundesländer neben vielen anderen Maßnahmen vereinbart, um die starke Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. „Die deutsche Messewirtschaft respektiert grundsätzlich, dass viele Branchen dazu beitragen müssen.“ Dies betonte der Geschäftsführer des AUMA – Verband der deutschen Messewirtschaft, Jörn Holtmeier. Den vollständigen Bericht finden Sie in unserer Rubrik "Messe-Nachrichten".
(Quelle: AUMA)
29.10.2020
BITKOM: Bankgeschäfte finden zunehmend online statt
Um den Kontostand zu prüfen oder eine Überweisung zu tätigen, geht nur noch eine Minderheit regelmäßig in eine Bankfiliale. Und digitale Finanzangebote stoßen auf breites Interesse, während gleichzeitig die Loyalität zur Hausbank schwindet. Das zeigt eine Befragung von 1.004 Personen in Deutschland ab 16 Jahren im Auftrag des Digitalverbands Bitkom, die heute vorgestellt wurde. Demnach nutzen rund drei Viertel der Bundesbürger (73%) Online-Banking, das sind drei Prozentpunkte mehr als noch vor einem Jahr. 2014 nutzte gerade einmal erst jeder Zweite (53%) das Online-Angebot seiner Bank. Und aktuell können sich weitere 10% vorstellen, künftig Online-Banking zu nutzen. Ein Blick auf die Altersgruppen zeigt zudem, dass nur noch die Senioren ab 65 Jahre zurückhaltend bei Online-Finanzgeschäften sind. Während unter ihnen nur gut jeder Fünfte (22%) Online-Banking einsetzt, sind es bei den 16- bis 29-Jährigen (88%) und 50- bis 64-Jährigen (87%) jeweils 9 von 10. Unter den 30- bis 49-Jährigen nutzt sogar praktisch jeder (96%) Online-Banking. „Online-Banking ist in Deutschland nicht mehr die Ausnahme, sondern die Regel“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder.
(Quelle: BITKOM)
29.10.2020
INTERSOLAR: Afrika auf dem Vormarsch
Der afrikanische Kontinent bietet immense Potenziale für Photovoltaik – doch sie werden bisher kaum genutzt. Nun macht sich auf dem Kontinent jedoch Aufbruchsstimmung breit: Viele Länder stellen die Weichen für ambitionierte Photovoltaik-Projekte. Zu diesem Schluss kommt der Intersolar Solarize Africa Market Report 2020, erstellt vom Becquerel-Institut und dem Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) mit Unterstützung der Intersolar Europe, der weltweit führenden Fachmesse für die Solarwirtschaft. Der Bericht analysiert die Marktlage in 16 afrikanischen Ländern und entwirft mehrere Zukunftsszenarien. Er wurde auf dem Global Solar Council Virtual Forum am 27. und 28. Oktober 2020 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und steht zum kostenlosen Download zur Verfügung.
(Quelle: Solar Promotion GmbH)
29.10.2020
VDMA: „Corona-Maßnahmen weisen den richtigen Weg!“
Zu den von der Regierung und den Ministerpräsidenten gefassten Corona-Beschlüssen erklärt VDMA-Präsident Karl Haeusgen: „Die jetzt beschlossenen Maßnahmen sind richtig und notwendig, um die Ansteckungswelle zu brechen. Schlimmeres zu verhindern, ist die richtige Zielsetzung. Der Blick in unsere Nachbarländer Belgien und Tschechien zeigt das Bedrohungspotenzial. Für manche Bereiche der Wirtschaft wird der November mit schweren Einbußen verbunden sein. Mit den jetzt beschlossenen Maßnahmen können aber weite Teile der Industrie am Laufen bleiben und damit ihren Teil zur Sicherung der Beschäftigung beitragen. Bund und Länder haben hier deutlich aus dem Frühjahr gelernt und dies zur Botschaft gemacht. Deshalb ist es richtig, dass Industriebetriebe, viele Läden, sowie Schulen und Kitas geöffnet bleiben. Es muss nun konsequent an differenzierten und zielgenauen Maßnahmen gearbeitet werden, die künftig auch die jetzt besonders hart getroffenen Bereiche wie zum Beispiel Gastronomie aber auch kulturelle Einrichtungen vor generellen Schließungen bewahren.“
(Quelle: VDMA)
29.10.2020
BITKOM: Metr gewinnt den Smart Country Startup Award
Metr hat das Publikum der Smart Country Convention überzeugt und erhält den diesjährigen Smart Country Startup Award in der Kategorie Smart City. Der mit 5.000 Euro dotierte Smart Country Startup Award ist der Innovationspreis für junge Unternehmen mit herausragenden Lösungen für den Public Sector und wird von Get Started, der Startup-Initiative des Digitalverbands Bitkom, vergeben. Metr aus Berlin hat sich das Ziel gesetzt, die Bewirtschaftung von Wohnraum effizienter und nachhaltiger zu gestalten – und zwar mit Hilfe von datengetriebenem Facility Management. Dafür entwickelt metr die intelligente Gebäudemanagement-Plattform für die Wohnungswirtschaft, die auf Big Data und Künstliche Intelligenz basiert, und vernetzt die vielen Insellösungen im Bereich Smart Building. „Digitale Technologien können unsere Städte smarter machen und so die Lebensqualität erhöhen. Metr hat das Publikum mit einer Lösung beeindruckt, die nicht nur auf innovative Technologien setzt, sondern auch sofort genutzt werden kann“, sagt Jenny Boldt, Leiterin Startups beim Bitkom.
(Quelle: BITKOM)
29.10.2020
Messe Düsseldorf: Weichen für die K 2022 sind gestellt
Die erste Sitzung des Ausstellerbeirates bildete am vergangenen 22. Oktober 2020 (Do.), den Auftakt für die nächste K in Düsseldorf, die vom 19. bis 26. Oktober 2022 stattfinden wird. Das Expertengremium kam jetzt zusammen, um die Weichen für die weltweit bedeutendste Fachmesse der Kunststoff- und Kautschukindustrie zu stellen und in die konkrete Planungsphase einzutreten. Der Ausstellerbeirat unterstützt die Messe Düsseldorf bei den Vorbereitungen zur K 2022 und berät sie in konzeptionellen und organisatorischen Grundsatzfragen. Besonderes Augenmerk wird hierbei sowohl auf die Berücksichtigung aktueller Entwicklungen, auf die globale Wirtschaft, als auch auf die Diskussion zukunftsweisender Trends und Technologien gelegt.
(Quelle: Messe Düsseldorf)
29.10.2020
BITKOM: Erste virtuelle Smart Country Convention zieht 10.600 Teilnehmer an
Mit 10.600 Teilnehmern und über 150 Sprechern auf drei Bühnen endet heute die erste zu 100 Prozent digitale Smart Country Convention. Zu den Highlights gehörten die Keynotes von Bundesaußenminister Heiko Maas, EU-Kommissar für den Binnenmarkt Thierry Breton und der finnischen Bildungsministerin Li Andersson. Mit dabei waren außerdem NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, die Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung Dorothee Bär, Bundes-CIO Dr. Markus Richter, die hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung Prof. Dr. Kristina Sinemus sowie London-CDO Theo Blackwell. „Im Pandemiejahr hat die Special Edition der Smart Country Convention neue Wege für Wissenserwerb und Vernetzung schaffen müssen“, zieht Jens Heithecker, Executive Vice President der Messe Berlin, nach zwei Tagen Bilanz. Das Event für den Public Sector verlief lehrreich für die Veranstalter: So hatte der technische Dienstleister aufgrund unerwartet hoher Zugriffszahlen zunächst Schwierigkeiten, die Streaming-Server stabil zu betreiben. Das gesamte Programm wurde aufgezeichnet und steht on demand zur Verfügung. Registrierungen auf der Eventplattform sind weiterhin möglich.
(Quelle: BITKOM)
29.10.2020
drupa preview erfolgreich gelauncht
Am 27. Oktober wurde die digitale Plattform drupa preview eröffnet. Mehr als 1.900 interessierte Besucher nahmen als Zuschauer an Panel Discussions und Live Web Sessions teil, erhielten wichtigen Input zu aktuellen Themen über Video-Impulsvorträge und vernetzten sich virtuell mit Ausstellern und Playern der Branche. Die drei Bereiche der drupa preview „Exhibition Space“, „Conference Area“ und „Networking Plaza“ bilden die Eckpfeiler der drupa digital ab und überbrücken den Kommunikationsbedarf auf dem Weg zur nächsten Live-Veranstaltung. Für die Druckbranche ist die globale Pandemie seit Monaten eine große Herausforderung. Die drupa preview ist daher ein wichtiges Tool, um auch in diesen Zeiten eine Plattform zu bieten, auf der sich Unternehmen mit innovativen Produkten präsentieren und ihre Zielgruppen erreichen können. Sowohl für Aussteller als auch Besucher ist dies ein klares Signal für den Neustart. „Mit der virtuellen drupa preview zeigt die Messe Düsseldorf, dass sie die Industrien weltweit nicht nur bei Präsenz-Veranstaltungen, sondern auch mit digitalen Formaten zusammenbringt“, so Erhard Wienkamp, COO Messe Düsseldorf.
(Quelle: Messe Düsseldorf)
28.10.2020
GrindTec 2020: Keine Veranstaltung in 2020
Bis zuletzt stand der GrindTec-Veranstalter AFAG Messen und Ausstellungen in produktiven Gesprächenmit der Stadt Augsburg, um die Auswirkungen der neuen Infektionsschutzverordnung auf die Durchführung der GrindTec 2020 zu prüfen. In Bayern gelten künftig, ab einem Inzidenzwert von 100, zusätzliche Corona-Beschränkungen. Unter anderem sind dann Veranstaltungen mit über 50 Teilnehmernund somit auch Messen, untersagt. Dieser Inzidenzwert wird in der Stadt Augsburg bereits seit Tagen deutlich überschritten. In Folge dessen ist nach aktuellem Stand die GrindTec nicht durchführbar. Nach fachlicher Einschätzung der Behörden ist es eine mathematische Unmöglichkeit, dass sich dieser Zustand bis zum Durchführungszeitpunkt der GrindTec ändern wird. Der Messeveranstalter AFAG hat formal einen Antrag auf Ausnahmegenehmigung für diese spezielle Fachmesse gestellt, dieser wurde negativ beschieden. Aus diesen Gründen steht nun fest, dass die Durchführung der GrindTec 2020 faktisch unmöglich und untersagt ist. Den vollständigen Bericht finden Sie in unserer Rubrik "Messen in 2020 (IV), GrindTec 2020".
(Quelle: AFAG)
28.10.2020
Museum Wiesbaden ehrt den Maler August Macke mit einer Jubiläumsausstellung
Zwischen Krieg und der Sehnsucht nach einer idyllischen Welt - die Arbeiten des Malers August Macke erzählen von Reisen in ferne Länder, dem Zauber des Alltags und einer vermeintlich heilen Welt. "Paradies! Paradies?" stellt vom 30.10. 2020 bis zum 14.02.2021 80 Werke aus allen Schaffensphasen des Bonner Expressionisten vor - darunter auch 16 Gemälde und Aquarelle, die bereits 1920 im Museum Wiesbaden gezeigt wurden. Ergänzt wird die Schau mit 23 Werken von "Rheinischen Expressionisten", die von Macke inspiriert wurden. August Macke (1887-1914), einer der bedeutendsten deutschen Expressionisten am Beginn des 20. Jahrhunderts, verlor sein Leben schon mit 27 Jahren im ersten Weltkrieg. Nach dem Krieg wurde von seiner Frau Elisabeth aus dem Nachlass des Künstlers eine "August Macke Gedächtnis-Ausstellung" mit über 190 Werken organisiert, die im Herbst 1920 auch im Museum Wiesbaden gastierte. Anlässlich dieser vor 100 Jahren durchgeführten umfassenden Retrospektive präsentiert das Museum Wiesbaden in enger Kooperation mit dem Kunstmuseum Bonn August Macke in all seiner Vielfältigkeit.
(Quelle: Museum Wiesbaden)
28.10.2020
VCI: Patentrechts - Falsches Signal für den Schutz von Innovationen
Das Bundeskabinett hat heute den Entwurf eines zweiten Gesetzes zur Vereinfachung und Modernisierung des Patentrechts verabschiedet. Neben vielen begrüßenswerten Modernisierungen sieht der Kabinettsentwurf jedoch unnötigerweise vor, den patentrechtlichen Unterlassungsanspruch abzuschwächen. Bisher können Patentinhaber ohne weitere Voraussetzung gegen Patentverstöße vorgehen. Künftig sollen Gerichte zunächst prüfen, ob dies verhältnismäßig ist. „Potenzielle Patentverletzer werden weniger Respekt vor Patentschutz haben und Patentinhaber werden ihre Rechte zukünftig schwerer durchsetzen können“, kritisiert VCI-Geschäftsführer Berthold Welling den Kabinettsbeschluss. „Investitionen in die Anmeldung, den Erhalt und die Durchsetzung von Patenten werden somit in Deutschland erheblich entwertet. Gerade kleine und mittlere Unternehmen werden sich fragen, welchen Wert Ihre Patente in Deutschland überhaupt noch haben“, mahnt Welling.
(Quelle: VCI)
27.10.2020
Bayer erwirbt Asklepios BioPharmaceutical
Akquisition stärkt Zell- und Gentherapieplattform von Bayer mit dem Potenzial, Patienten mit hohem ungedecktem medizinischem Bedarf dringend benötigte Behandlungen für verschiedenste Krankheiten zur Verfügung zu stellen / Führende AAV-basierte Gentherapieplattform von AskBio verfügt bereits über kommerzielle sowie in der klinischen Prüfung befindliche Therapiekandidaten mit Potenzial, größeren Patientenpopulationen helfen zu können / Portfolio umfasst präklinische und klinische Therapiekandidaten für die Behandlung von neuromuskulären, Herz-Kreislauf- und metabolischen Krankheiten sowie Therapeutika für die Pompe?sche und Parkinson?sche Krankheit, kongestive Herzinsuffizienz als auch auslizenzierte klinische Kandidaten für Hämophilie und Duchenne-Muskeldystrophie / Akquisition sichert zusätzlich umsatzgenerierendes Vertragsentwicklungs- und Fertigungsgeschäft auf Grundlage einer hocheffizienten Pro10™-Zelllinie / AskBio wird als eigenständiges Unternehmen weitergeführt / Kaufpreiszahlung vorab in Höhe von zwei Milliarden US-Dollar und bis zu zwei Milliarden US-Dollar erfolgsabhängige Meilensteinzahlungen.
(Quelle: Bayer AG)
27.10.2020
Covestro mit deutlichem Mengen- und Ergebniswachstum im 3. Quartal
Covestro hat im dritten Quartal 2020 infolge einer deutlichen Erholung der Nachfrage die abgesetzten Mengen im Kerngeschäft um 3,0 % im Vergleich zum Vorjahresquartal gesteigert. Diese Entwicklung wurde im Wesentlichen durch Mengenzuwächse in der Region APAC getrieben und dort insbesondere in China. Gleichzeitig ist der Konzernumsatz aufgrund rückläufiger Verkaufspreise um 12,7 % auf rund 2,8 Mrd. Euro gesunken. Wie als vorläufige Finanzkennzahl am 9. Oktober 2020 bereits kommuniziert, lag das EBITDA zu diesem Zeitpunkt über den Kapitalmarkterwartungen für das dritte Quartal 2020. Mit 456 Mio. Euro verbesserte es sich um 7,3 % im Vergleich zum Vorjahresquartal. Der Anstieg ist vor allem auf ein niedrigeres Kostenniveau infolge von Kostensenkungsmaßnahmen zurückzuführen. Das Konzernergebnis stieg um 21,8 % auf 179 Mio. Euro, der Free Operating Cash Flow (FOCF) erhöhte sich auf 361 Mio. Euro (+48,6 %). Ursache hierfür waren gestiegene Cashflows aus operativer Tätigkeit sowie planmäßig geringere Ausgaben für Sachanlagen.
(Quelle: Covestro Deutschland AG)
27.10.2020
ZELLCHEMING-Expo 2021: Neue Perspektiven für die Branche
Mit der Gründung der ZELLCHEMING Service GmbH ist die Neuausrichtung des Vereins ZELLCHEMING mit einer klaren Trennung zwischen dem ehrenamtlichen Vereinsleben und den wirtschaftlichen Aktivitäten nun offiziell vollzogen. Hinter den Kulissen wurde bereits seit einigen Wochen daran gearbeitet, den Startschuss für die ZELLCHEMING-Expo im Juni 2021, die über die GmbH als Veranstalter organisiert und abgewickelt wird, bestmöglich vorzubereiten. Informationsmaterial und Unterlagen liegen vor, und der Startschuss für die Aussteller-Akquise ist bereits gefallen. Auch die Expo-Website wurde für Besucher und Austeller aus dem In- und Ausland live geschaltet. „Die erste Resonanz stimmt uns sehr positiv: Eine ganze Reihe von Ausstellern hat schon fest zugesagt und die reservierte Fläche liegt bereits über der, die im Vergleichszeitraum für die 2020 geplante Expo gebucht worden war“, erklärt Petra Hanke, Geschäftsführerin der ZELLCHEMING Service GmbH.
(Quelle: ZELLCHEMING Service GmbH i.G)
27.10.2020
Intersolar Europe: Nachfrage nach Photovoltaik in Europe steigt
Die steigende Nachfrage nach Photovoltaik, technologische Innovationen und sinkende Kosten machen die Herstellung von Photovoltaik-Produkten in Europa attraktiv - ebenso wie das vorhandene Know-how in Forschung und Maschinenbau sowie die aktuellen Probleme mit den weltweiten Lieferketten in der Corona-Pandemie. Den vollständigen Bericht finden Sie in unserer Rubrik "Messen in 2021 (II), Intersolar Europe 2021.
(Quelle: Solar Promotion)
26.10.2020
BIOFACH und VIVANESS: Messe-Duo findet 2021 digital statt
BIOFACH und VIVANESS finden 2021 rein digital statt. Die Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel und die Internationale Fachmesse für Naturkosmetik werden als BIOFACH / VIVANESS eSpecial durchgeführt. Mit dieser Entscheidung reagiert der Veranstalter, die NürnbergMesse, auf die durch die dynamische Pandemie-Entwicklung veränderten Rahmenbedingungen und ihre Effekte für die globale Bio- und Naturkosmetik-Community. Gleichzeitig wird damit rechtzeitig Planungssicherheit für die gesamte international verbundene Branche geschaffen. Termin für das BIOFACH / VIVANESS eSpecial: 17.- 19. Februar 2021.
(Quelle: NürnbergMesse)
26.10.2020
VDMA: „Lockdown ausschließen, Grenzen offenhalten!“
Zu der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie erklärt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann: „Die zweite Welle der Corona-Pandemie gefährdet die positive Entwicklung, die sich in den Unternehmen abzeichnet. Wir erwarten deshalb von der Kanzlerin, dass sie einen Lockdown klipp und klar ausschließt. Er würde sich auf die Wirtschaft verheerend auswirken. Gleiches gilt für den grenzübergreifenden Verkehr. Die Grenzschließungen im Frühjahr waren ein Fehler und dürfen sich in Europa nicht wiederholen. Ohne einen freien Personen- und Güterverkehr wird der gesamte EU-Binnenmarkt die Corona-Krise nicht bewältigen können.“
(Quelle: VDMA)
26.10.2020
BayWa Mobility Solutions GmbH erwirbt Berliner Unternehmen Eichholz
Die BayWa Mobility Solutions GmbH (BMS) hat mit Wirkung zum 1. Oktober 2020 die Berliner Firma Hilmar Eichholz e.K erworben. Das Unternehmen ist auf Kabeltiefbau, Elektromontage und E-Mobilität spezialisiert. „Mit dieser Übernahme können wir unsere Kompetenz im Bereich Kabeltiefbau und Installation deutlich verstärken“, erklärt Christian Krüger, Geschäftsführer der BayWa Mobility Solutions GmbH. „Dies ist für die Weiterentwicklung unseres Geschäfts und insbesondere für den Ausbau des Ladeinfrastrukturnetzes sehr wichtig.“ Rund 40 Mitarbeiter von Eichholz wechselten zum Stichtag zur BMS. Krüger: „Wir erweitern somit unser Know-how mit eigenem Personal auch im Tiefbau und sind nicht ausschließlich von externer Dienstleistung abhängig.“ Der bisherige Firmeninhaber Hilmar Eichholz, der sich aus Altersgründen von der Unternehmertätigkeit zurückzieht, wird weiterhin in beratender Funktion bei der BMS beschäftigt sein und das Berliner Büro im Stadtteil Marienfelde leiten.
(Source: BayWa Mobility Solutions GmbH)
26.10.2020
BITKOM: Digitale Behördengänge fallen bei der Mehrheit durch
Die Mehrheit der Bundesbürger sieht bei der Digitalisierung von Verwaltungsdienstleistungen Nachholbedarf. Mit 56% sagt mehr als die Hälfte, dass sie mit dem digitalen Angebot der für sie zuständigen Behörden nicht zufrieden ist. Zufrieden äußert sich lediglich etwas mehr als jeder Dritte (35%). Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung von mehr als 1.000 Personen in Deutschland im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Die Bürger wurden zudem vor dem Hintergrund der Corona-Krise dazu befragt, inwiefern sie in dieser Zeit Verwaltungsdienstleistungen von Ämtern oder Behörden genutzt haben. Demnach hat seit März 2020 etwas weniger als die Hälfte (44%) eine solche Dienstleistung in Anspruch genommen. Am häufigsten ging es dabei um die Beantragung von Corona-Soforthilfen (16%) – und das erfolgte ausschließlich digital. Anders war es bei Dienstleistungen, die nicht flächendeckend online angeboten werden: Jeder Neunte (11%) bestellte eine Personenstandsurkunde, etwa für Geburt oder Ehe, darunter 5% online. 7% beantragten eine Meldebescheinigung, 4% davon via Internet. 5% hatten die An-, Um- oder Abmeldung eines Kraftfahrzeugs zu erledigen, nur 1% machten das auf digitalem Weg. Und ebenfalls 5% beantragten Kurzarbeit, ausschließlich online.
(Quelle: BITKOM)
26.10.2020
Creaform Connect: 3D Measurement Solutions Summit
Creaform, ein weltweit führender Anbieter von 3D-Messlösungen, kündigt heute die neue virtuelle Messe und Konferenz Creaform Connect: 3D Measurement Solutions Summit an. Beginnend mit zwei Live-Tagen am 17.11. und 18.11.2020 können zukunftsorientierte Hersteller, Bildungseinrichtungen und Unternehmen auf der Veranstaltung die neuesten Innovationen und Ingenieurdienstleistungen von Creaform kennenlernen. Teilnehmer aus einer Vielzahl von Branchen, wie der Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt, Metallverarbeitung und mehr, erfahren, wie die Messtechnik-Lösungen von Creaform verschiedene Herausforderungen bewältigen: vom Produktlebenszyklusmanagement über die Qualitätskontrolle bis hin zum Reverse Engineering, Industrie 4.0, NDT und MRO.
(Quelle: AMETEK GmbH – Division Creaform)
26.10.2020
Vielversprechender Start in die PCIM Europe 2021
Vom 04. –06.05.2021findet die PCIM Europe im nächsten Jahrin Nürnberg statt. ZahlreicheBranchenvertreter haben ihre Teilnahme als Aussteller bereits zugesagt.Einreichungen für die Konferenz sind noch bis zum 28.10.2020 möglich.Die Corona-Krise hat das Messejahr 2020 auf den Kopf gestellt. Nach der rein digitalen Veranstaltung in diesem Jahr findet die PCIM Europe 2021 wieder live in Nürnberg statt.Anfang Mai 2021können sich die Fachbesucher über neueste Trends und Produkte aus dem Bereich der Leistungselektronik informieren. Um für die Sicherheit aller Teilnehmer der PCIM Europe während der Messe und Konferenz vor Ort zu sorgen, wurdenMaßnahmen entwickelt, die eine sichere Messeteilnahme ermöglichen.Weitere Informationen stehenonline unter pcim.de/hygienezur Verfügung.
(Source: NürnbergMesse)
26.10.2020
BDEW begrüßt neue EU-Trinkwasserrichtlinie
Der Europäischen Umweltministerrat hat am heutigen Freitag die neue EU-Trinkwasserrichtlinie beschlossen. Die geltende EU-Trinkwasserrichtline von 1998 wurde nach über 20 Jahren und drei offiziellen „Anläufen“ der EU-Kommission überarbeitet und nun verabschiedet. Hierzu erklärt Martin Weyand, BDEW-Hauptgeschäftsführer Wasser/Abwasser: „Die neue EU-Trinkwasserrichtlinie ist ein großer Meilenstein im europäischen Wasserrecht. Nach über fünfjährigen Verhandlungen ist damit ein neuer EU-weiter Standard geschaffen worden, der wesentlich zum Schutz der Gesundheit von Verbrauchern und zu besseren Informationen rund ums Trinkwasser beitragen wird. Hervorzuheben sind an dieser Stelle die erzielten Einigungen bei den Kernelemente der Richtlinie: Zugang zu Trinkwasser für alle EU-Bürger, EU-weit harmonisierte Regelungen zu Materialien und Werkstoffen, die in Kontakt mit Wasser für den menschlichen Gebrauch kommen, eine Risikobewertung der Wasserversorgung und auch verschärfte Abweichungsregelungen. Wichtig für die Verbraucher ist auch, dass sie mit der Richtlinie deutlich mehr Transparenz über qualitative und wirtschaftliche Fakten zum Wasser erhalten.“
(Quelle: BDEW)
26.10.2020
spoga horse 2021 mit neuem Tool für digitale Kontaktaufnahme
Um allen internationalen Fachbesuchern, die bereits jetzt schon Business@home durchführen möchten die Vorteile der Messeteilnahme zu ermöglichen, baut die Koelnmesse das digitale Angebot rund um die spoga horse aus. Den Anfang macht das Online-Tool „Matchmaking 356+“ für registrierte Aussteller, Fachbesucher und Medienvertreter, die somit schon vor Messebeginn Geschäftskontakte knüpfen können. Die Weiterentwicklung des neuen Tools „Matchmaking 365 “ ermöglicht den Ausstellern zusätzliche Erweiterungen in der Produktpräsentation: Nutzer können ihre Produkte als Bild- und Textinformation innerhalb des Aussteller-Showroom präsentieren und durch das Einbetten von Video-Content die Aufmerksamkeit für ihr Unternehmen steigern. Neuheiten werden dabei gesondert hervorgehoben, um sie gezielt potenziellen Kunden und Medienvertretern zu präsentieren. Im Aussteller-Showroom werden neben den Inhalten auch weitere Ansprechpartner des Unternehmens angezeigt, da Kolleginnen und Kolleginnen einfach zur Plattform eingeladen werden können.
(Quelle: Koelnmesse GmbH)
26.10.2020
EuroBLECH Digital Innovation Summit 2020 beginnt am 27. Okt. 2020
Der erste EuroBLECH Digital Innovation Summit, der vom 27.10. bis 30.10.2020 stattfindet, bietet der Blechbearbeitungsbranche, die von der Covid-19-Krise getroffen ist, ein mit Spannung erwartetes Fach- und Networking-Event an. Der EuroBLECH Digital Innovation Summit ist ein viertägiger Online-Event mit Produktpräsentationen, Networking und Webinaren für Fachleute aus der gesamten Technologiekette der Blechbearbeitung. Besucher können virtuelle Meetings mit Ausstellern abhalten, informative Produktpräsentationen ansehen und an Fachwebinaren zu aktuellen Industrietrends mit anschließenden Frage- und Antwortrunden teilnehmen. Ähnlich einer Live-Veranstaltung gibt es mehrere Optionen, wie Besucher mit Ausstellern in Kontakt treten können: Visitenkarten am virtuellen Stand abgeben, Meetings im Voraus buchen oder direkt Aussteller kontaktieren, wenn sie auf dem virtuellen Stand unterwegs sind. Die Teilnahme ist für Besucher kostenlos und die Plattform ist bereits für Registrierung und Terminvereinbarungen geöffnet.
(Quelle: Mack-Brooks Exhibitions Ltd.)
23.10.2020
BMWi: „Wirtschaft braucht weiterhin unsere Unterstützung“
Bundeswirtschaftsminister Altmaier hat sich heute mit Vertreterinnen und Vertretern von 35 Wirtschaftsverbänden per Videokonferenz über die aktuelle Lage in den Unternehmen und Betrieben ausgetauscht. An der Videokonferenz nahmen neben den Präsidenten der Spitzenverbände auch die Präsidentinnen und Präsidenten der Verbände des Mittelstands, der Familienunternehmen, der Freien Berufe und Selbständigen teil. Zudem waren diejenigen Branchen vertreten, die von der Corona-Krise besonders betroffen sind, wie Gastgewerbe, Tourismus und Veranstaltungswirtschaft. In ähnlicher Zusammensetzung hatte sich Minister Altmaier bereits am 17. April und 12. Juni mit den Branchen diskutiert. Schwerpunkte der Gespräche waren die aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie und die staatlichen Unterstützungsmaßnahmen. Die Verbände der Wirtschaft machten deutlich, dass in Anbetracht des steigenden Infektionsgeschehenes weitere Unterstützungsmaßnahmen erforderlich seien.
(Quelle: BMWi)
23.10.2020
Live trifft digital - die Zukunft von Events auf der LOCATIONS 2020
Hybrides Messe-Event als Zukunftsformat: mit kreativen Ausstellern, informativen Programminhalten, einzigartiger virtueller Plattform und intelligentem Matchmaking Am 8.10.2020 fand der gelungene Restart der LOCATIONS Messe statt. Hier trafen sich an einem Tag in Ludwigsburg Veranstaltungsplaner und Eventprofis aus ganz Deutschland – live und virtuell. 86 Aussteller aus dem Tagungsbereich, 300 Entscheider live vor Ort, über 1.200 virtuelle Besucher im parallelen Digital Twin und fast 800 zugeschaltete Teilnehmer im Livestream des LOCATIONS Forums informierten sich auf der größten regionalen Fachmesse der MICE-Branche über den Wandel, über neue Veranstaltungsformate, neue Wege und Tools für Tagungen, Meetings und Events. Veranstalterin Nicole Stegmann hat mit Partnern ein spezielles, professionelles und einzigartiges hybrides Konzept entwickelt. Die erfolgreiche Messe- und Veranstaltungsreihe setzt sich am 04.11.2020 in Mannheim mit der LOCATIONS Rhein-Main-Neckar fort und gibt als Best-Practice und Weiterbildungsveranstaltung wieder wichtige Impulse für die Branche.
(Quelle: LOCATIONS)
23.10.2020
VCI und BCM: Gesetzentwurf muss nachgebessert werden
In ihrer gestern beschlossenen Gegenäußerung zum Unternehmensstrafrecht hat die Bundesregierung zwar wichtige Punkte aufgegriffen, insgesamt jedoch muss der Gesetzentwurf aus Sicht von Verband der Chemischen Industrie (VCI) und Berufsverband der Compliance Manager (BCM) weiter überarbeitet werden. Der Bundesrat hatte den Entwurf in verschiedener Hinsicht kritisiert und Nachbesserungen gefordert. Die Bundesregierung hat darauf reagiert und signalisiert zumindest bei einigen Änderungsvorschlägen Prüfungsbereitschaft. Das gilt etwa für eine weitere Ausdifferenzierung der Einstellungsgründe: Der Bundesrat hatte hier unter anderem vorgeschlagen, dass die Behörde von der Verfolgung absehen kann, wenn die Vorwerfbarkeit der Verbandstat im Bereich der individuellen Verantwortung liegt. Hierzu sagt Berthold Welling, VCI-Geschäftsführer Recht, Steuern, Nachhaltigkeit: „Die vorgesehene breite Zurechnung von Straftaten einzelner Mitarbeiter losgelöst von einem Organisationsverschulden des Unternehmens bleibt ein zentraler Systembruch des neuen Sanktionsrechts. Es wäre daher zumindest ein Schritt in die richtige Richtung, wenn das Bestehen einer angemessenen Compliance-Organisation zur Einstellung des Verfahrens gegen das Unternehmen führt.“
(Quelle: VCI)
23.10.2020
Weidmüller: Single Pair Ethernet Technologie gemeinsam weiter voranbringen
Single Pair Ethernet zählt in der Industrie derzeit zu einem der am meisten diskutierten Themen. Die Technologie, mit deren Hilfe sich Ethernet Daten und Energie in einer Zweidrahtleitung übertragen lassen, ermöglicht eine kontinuierliche IP-Kommunikation vom Server in die Cloud. Diese Eigenschaft ist für die Fabrik der Zukunft von essentieller Bedeutung: Ziel ist die durchgängige Vernetzung in Produktionsnetzwerken von morgen. Single Pair Ethernet gilt daher zurecht als der nächste „Game Changer“ in der Netzwerktechnologie sowie als Schlüsseltechnologie für Industrie 4.0. Im Rahmen der Technology Days am 22.09. und 23.09.2020 wurde die Vereinsgründung der SPE System Alliance bekannt gegeben. In der SPE System Alliance haben sich verschiedene Unternehmen zusammengeschlossen, um Wissen zu bündeln und den Austausch unter Experten zu fördern. In der Alliance arbeiten Hersteller von Steckverbindern, Messgeräten, Chips, Switches und Endgeräten zusammen. Ziel der Kooperation ist es, Single Pair Ethernet Lösungen in vielen Märkten und Applikationen zu etablieren und einen gemeinsamen Marktstandard zu schaffen.
(Quelle: Weidmüller Interface GmbH & Co. KG)
23.10.2020
BDEW zur Studie "Klimaneutrales Deutschland 2050"
Zur heute veröffentlichten Studie "Klimaneutrales Deutschland 2050" im Auftrag von Agora Energiewende, Agora Verkehrswende und Stiftung Klimaneutralität erklärt Kerstin Andreae, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung: „Zu Recht betont die Studie das große Potenzial von Klimaschutz-Investitionen für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Investitionen in Klimaschutztechnologien und die notwendige Infrastruktur können ganz erhebliche Konjunktur-Impulse setzen – das zeigt auch eine BDEW-Analyse, nach der die für die Klimaziele notwendigen Maßnahmen Investitionen in Höhe von mindestens 320 Mrd. Euro bis 2030 auslösen. Völlig richtig ist auch, von einem höheren Stromverbrauch als heute auszugehen. Die Annahme des Bundeswirtschaftsministeriums, der Strombedarf werde 2030 so hoch sein wie heute, ist mit Blick auf die wachsende Bedeutung von Strom und strombasierten Energieträger in den Bereichen Verkehr und Industrie nicht realistisch.
(Quelle: BDEW)
23.10.2020
Meyer Burger und CSEM verlängern Zusammenarbeit
Meyer Burger Technology AG verlängert die bestehende Zusammenarbeit mit dem Schweizer Forschungs- und Entwicklungszentrum CSEM. Die Wissenschaftler des CSEM und der für Forschung und Entwicklung zuständigen Tochtergesellschaft Meyer Burger Research arbeiten seit mehr als sieben Jahren erfolgreich an neuen Technologien für die Produktion von hocheffizienten Solarzellen und -modulen. Der Schwerpunkt dieser Arbeiten liegt auf der Umsetzung neuer photovoltaischer Technologien in die industrielle Massenproduktion mit dem Ziel, durchschnittliche Fertigungswirkungsgrade auf Modulebene von über 24% und die entsprechende Reduktion der Herstellungskosten zu erreichen. "Wir freuen uns sehr über die Fortsetzung unserer Zusammenarbeit mit dem CSEM. Sie haben uns bei der Entwicklung unserer proprietären Heterojunction/SmartWire Technologie massgeblich unterstützt und einen wichtigen Beitrag zur weiteren Kommerzialisierung unserer Technologie geleistet", sagt Gunter Erfurt, CEO der Meyer Burger Technology AG.
(Quelle: Meyer Burger Technology AG)
23.10.2020
TRUMPF eröffnet neue Smart Factory in Ditzingen
TRUMPF hat an seinem Stammsitz in Ditzingen eine neue Smart Factory eröffnet. Dort produziert das Unternehmen ab sofort Blechbauteile für seine Werkzeugmaschinen. Zudem dient die neue vollvernetzte Fabrik auch als Vorführzentrum, in dem insbesondere auch kleine und mittelständische Unternehmen einen Einblick in die effiziente Blechfertigung bekommen. „In unserer neuen Smart Factory haben wir 30 Maschinen miteinander vernetzt. Dadurch vermeiden wir Ausschuss, senken die Bearbeitungszeit und sorgen für mehr Effizienz. Unsere Lösungskompetenz für die Blechbearbeitung ist in dieser Form weltweit einzigartig“, sagt Heinz-Jürgen Prokop, Chief Executive Officer Werkzeugmaschinen bei TRUMPF. Die Smart Factory erstreckt sich über drei Hallen mit insgesamt 5000 m². Ditzingen ist neben Chicago in den USA und Taicang in China nun der dritte Unternehmensstandort mit einer vollvernetzten Fabrik. TRUMPF unterstreicht hiermit seine Kundennähe und ist in allen großen Regionen der Welt mit einer Smart Factory vertreten.
(Quelle: TRUMPF GmbH + Co. KG)
23.10.2020
Dr. Christoph Steger zum Vorsitzenden der VDMA Geschäftsstelle Österreich gewählt
Auf der ersten Mitgliederversammlung der VDMA Geschäftsstelle Österreich wurde Dr. Christoph Steger, Geschäftsführer der ENGEL Austria GmbH in Schwertberg (OÖ), für die kommenden vier Jahre zum Vorsitzenden des Vorstands gewählt. Als stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsstelle fungieren Dr. Markus Baldinger, Geschäftsführer PÖTTINGER Landtechnik GmbH, Grieskirchen (OÖ) sowie Mag. Alexander Melkus, Geschäftsführer der SIGMATEK GmbH & Co. KG, Lamprechtshausen (Sbg.). Die Mitgliederversammlung fand am 21. Oktober 2020 in Wien statt. Mit der Wahl des Vorstands und der Verabschiedung der Geschäftsordnung wurde die Gründungsphase der Geschäftsstelle erfolgreich abgeschlossen. Dr. Christoph Steger ist seit 13 Jahren im Kunststoffmaschinenbau tätig, seit 2012 bei ENGEL Austria, wo er zunächst den Geschäftsbereich Packaging führte. Seit Dezember 2013 ist er Mitglied der Geschäftsführung der ENGEL Gruppe, verantwortlich für Vertrieb, Marketing und Service. Im VDMA engagiert sich Steger bereits seit 2016 als Vorstandsmitglied des VDMA Fachverbands Kunststoff- und Gummimaschinen.
(Quelle: VDMA)
22.10.2020
VDMA fordert Neustart für das Lieferkettengesetz
Nachdem auch der Normenkontrollrat deutliche Kritik an der Bundesregierung im Zusammenhang mit dem Lieferkettengesetz geübt hat, fordert VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann einen kompletten Neustart für das Gesetzgebungsverfahren. „Die Kritik des Normenkontrollrats ist eine Ohrfeige für die Minister Hubertus Heil und Gerd Müller, die, entgegen der mehrfachen Angebote und Bedenken von Wirtschaftsverbänden, ein Lieferkettengesetz quasi im Alleingang durchzudrücken versuchen“, erklärt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann zum Bericht des Normenkontrollrats, der heute in Berlin der Kanzlerin übergeben wird. „Die Bundesregierung muss daraus die Konsequenz ziehen, das gesamte Gesetzgebungsverfahren noch einmal zu beginnen. Dann aber unter einer sachgerechten Beteiligung der Wirtschaft, die schließlich mit einem Gesetz wird umgehen müssen“, fordert der VDMA-Hauptgeschäftsführer.
(Quelle: VDMA)
22.10.2020
IPM ESSEN 2021wird abgesagt
Vor dem Hintergrund der zunehmend dynamischen Situation und der weltweiten Reiserestriktionen besteht derzeit nicht die für die seriöse Vorbereitung der internationalen Messeteilnehmer erforderliche Planungssicherheit. So sehr sich die grüne Branche die IPM ESSEN als Kommunikationsplattform gewünscht hat, so groß ist die Verunsicherung angesichts des jüngsten Infektionsgeschehens. Die Messe Essen gibt der Branche zum geplanten Messetermin dennoch eine Bühne und veranstaltet gemeinsam mit ihren Partnerverbänden ein Spitzentreffen zwischen Entscheidern und der Politik. Zusätzlich gibt ein digitales Format Einblick in die aktuelle Entwicklung des deutschen und internationalen Gartenbaumarkts.
(Quelle: Messe Essen)
22.10.2020
VDMA: OE-A Fellow 2020 ernannt
Seit 2017 würdigt die OE-A als Fellow Personen, die besondere Beiträge zur Weiterentwicklung der flexiblen, organischen und gedruckten Elektronik Industrie und der OE-A (Organic and Printed Electronics Association) – einer Arbeitsgruppe des VDMA – geleistet haben. Mit der Ernennung zum ‚OE-A Fellow‘ ist eine persönliche OE-A-Mitgliedschaft auf Lebenszeit verbunden. Dieses Jahr hat sich der Vorstand der OE-A für Dr. Bertrand Fillon, Program Director des CEA-Liten aus Frankreich, entschieden. Die Fellow Urkunde wurde von Stan Farnsworth, Vorsitzender des Vorstandes der OE-A und Chief Marketing Officer von NovaCentrix, digital während des online OE-A Meeting überreicht. „Dr Fillon hat sowohl für die OE-A als auch für die LOPEC große Beiträge geleistet“, sagt Farnsworth. „Seit über fünfzehn Jahren ist Bertrand Fillon ein wichtiger Botschafter für die OE-A und er hat maßgeblich zu der sehr guten und immer stärkeren Zusammenarbeit mit französischen Firmen und Netzwerken beigetragen“, ergänzt Farnsworth. Bertrand Fillon hat aber auch auf europäischer und internationaler Ebene die Industrie der flexiblen, organischen und gedruckten Elektronik unterstützt und gefördert. Außerdem ist Bertrand Fillon Mitglied des Scientific Boards der LOPEC-Konferenz.
(Quelle: OE-A, VDMA)
22.10.2020
Kooperation von Neste, Borealis und Covestro zur Nutzung alternativer Rohstoffe
Im Rahmen einer strategischen Kooperation erhielt Covestro eine erste Lieferung von 1.000 Tonnen erneuerbarem Phenol von Borealis, das aus erneuerbaren Kohlenwasserstoffen von Neste hergestellt wurde. Neste produziert diese ISCC Plus-Massenbilanz-zertifizierten Kohlenwasserstoffe (ISCC: International Sustainability and Carbon Certification) vollständig aus nachwachsenden Rohstoffen. Borealis wandelt die Kohlenwasserstoffe in ISCC-zertifiziertes Phenol um, das schließlich von Covestro zur Herstellung des Hochleistungskunststoffs Polycarbonat eingesetzt wird – als Ersatz für einen Teil des bisher aus rein fossilen Quellen hergestellten Phenols. Polycarbonat wird in Autoscheinwerfern, der Automobilverscheibung, LED-Leuchten, elektronischen Geräten und anderen Anwendungen genutzt. „Mit dieser ersten Belieferung unterstreichen wir einmal mehr unser Bekenntnis zur verstärkten Nutzung von alternativen Rohstoffen. So führen wir Kohlenstoff im Kreis und treiben die Zirkularität voran, die zum neuen globalen Leitprinzip werden muss", sagt der Covestro-Vorstandsvorsitzende Dr. Markus Steilemann.
(Quelle: Covestro Deutschland AG)
22.10.2020
Yaskawa und Lorch Schweißtechnik kündigen europaweite Zusammenarbeit an
Yaskawa, global agierender Technologielieferant im Bereich Robotik, Antriebs- und Steuerungstechnik, und Lorch Schweißtechnik, einer der Technologieführer im Bereich MIG-MAG Schweißen, kooperieren künftig europaweit, um Industrieunternehmen neue, innovative Lösungen im Schweißbereich zu bieten. Gerade im Mittelstand sehen beide Partner in den nächsten Jahren ein enorm hohes Potenzial, um Fertigungsprozesse zu automatisieren und vorhandene Strukturen einer digital modernen Fertigung anzupassen.
(Quelle: Yaskawa)
22.10.2020
Heim+Handwerk und FOOD & LIFE 2020 findet nicht statt
Das vom 25.11. bis 29.11.2020 geplante Messeduo Heim Handwerk und FOOD & LIFE ist als Konsequenz der aktuell hochvolatilen Entwicklungen abgesagt: Steigende Infektionszahlen und nicht berechenbare Rahmenbedingungen und Restriktionen für die Aussteller, sowie eine zunehmende Unsicherheit auf Seiten der Aussteller und Besucher haben zu dieser Entscheidung geführt. „Die letzten Tage haben gezeigt, dass die aktuellen Entwicklungen, gerade in Hinblick auf nationale Reiserestriktionen, hochschnellende Infektionszahlen und lokale Lockdowns durch die Politik Unwägbarkeiten in einer Art mit sich bringen, die uns keine andere Möglichkeit lassen, als schweren Herzens den Schritt zu gehen und die Münchner Traditionsveranstaltungen Heim Handwerk und FOOD & LIFE für das Durchführungsjahr 2020 abzusagen“, sagt Dieter Dohr, Vorsitzender der Geschäftsführung der Veranstalterorganisation GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH.
(Quelle: GHM)
21.10.2020
SPS Connect: Programm veröffentlicht
Das vorläufige Programm der SPS Connect, die vom 24. –26.11.2020 stattfindet, wurde auf der Webseite des Veranstalters Mesago Messe Frankfurt veröffentlicht. Neben hochaktuellen Branchenthemen dürfen die Teilnehmer auch namhafte Referenten aus Wirtschaft und Wissenschaft erwarten. MitSiemens als offiziellem Partner verspricht die digitaleAusgabe der SPS -Smart Production Solutions –ein Veranstaltungshöhepunkt zumEnde des Jahres zu werden.In einem von Veränderungen geprägten Jahr bietet die SPS der Automatisierungsbranche eine intelligente Plattform für Ideenaustausch, Wissenstransfer und die Weiterentwicklung vonTechnologien. Bei der Programmerstellung wurde –ebenso wie im Rahmen der Präsenzveranstaltung –insbesondere Wert auf Relevanz und Aktualität der Themen gelegt. Neben Vorträgen zur smarten und digitalen Automatisierung stehen jeden Tag zwei unterschiedliche Themenschwerpunkte auf der Agenda, die durch Keynotes, Fachvorträge, Talkrunden und Ausstellerbeiträge näher beleuchtet werden.
(Quelle: Mesago Messe Frankfurt)
21.10.2020
drupa preview startet mit Panel Discussion und Live Web Sessions
Am 27.10. wird die neue digitale Plattform drupa preview ab 10 Uhr eröffnet. Eine Panel Discussion mit Project Director Print Technologies Sabine Geldermann, Geschäftsführer des Fachverbands Druck- und Papiertechnik des VDMA Dr. Markus Heering und dem Executive Director Digital der Messe Düsseldorf Dr. Christian Plenge stellt die neue Plattform vor und greift Fragen über die aktuelle Situation in der Branche auf. Im Anschluss stellen Unternehmen und Speaker Top-Themen in Live Web Sessions vor. Das digitale Format „drupa preview“ stellt mit den drei Bereichen „Exhibition Space“, „Conference Area“ und „Networking Plaza“ einen Ausblick auf die nächste Live-Veranstaltung der drupa dar. Aussteller präsentieren ihre Unternehmen und Produkte, Speaker geben mit fachlichem Input einen Vorgeschmack auf das Agenda-Setting der drupa, Besucher und Aussteller können schon jetzt in Interaktion treten und sich vernetzen. Dank des neuen digitalen Angebots bietet die drupa der Branche einen kontinuierlichen Austausch und Wissenstransfer.
(Quelle: Messe Düsseldorf)
21.10.2020
BITKOM: Unternehmen bauen 2020 ihre Webseiten deutlich aus
Die Unternehmen der deutschen Wirtschaft haben ihre Internetseiten im Jahr 2020 deutlich ausgebaut und setzen zunehmend auf Interaktion. Statt dort lediglich Informationen über die eigenen Produkte oder Dienstleistungen zu geben, hat ein Großteil in den Austausch mit Kunden investiert: So nehmen 81% Beschwerden über ihre Webseiten entgegen, um sie digital weiterzubearbeiten. 68% waren es 2018 und 65% 2016. Ein ebenso starkes Wachstum gibt es bei der digitalen Suche nach neuen Mitarbeitern: 80% schreiben offene Stellen auf der eigenen Website aus bzw. nehmen Online-Bewerbungen entgegen – ein deutliches Plus gegenüber 2018 (67%) und 2016 (65%). Insgesamt geben alle befragten Unternehmen (100%) an, eine eigene Onlinepräsenz zu haben. Das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Befragung unter 1.104 Unternehmen aller Branchen ab 20 Mitarbeitern in Deutschland, die im Auftrag des Digitalverbands Bitkom im Mai und Juni 2020 durchgeführt wurde.
(Quelle: BITKOM)
21.10.2020
MEDICA 2020: Digital Health im Aufwind durch Covid-19
Die MEDICA in Düsseldorf zählt als weltführende Plattform für das Medizintechnik-Business und die Gesundheitswirtschaft stets auch zu den Pflichtterminen der Branche hinsichtlich aktueller Digital-Health-Trends, innovativer Produkte und Services zur Vernetzung aller maßgeblichen Player in der medizinischen Versorgung. Digital Health bildet folgerichtig einen inhaltlichen Schwerpunkt der virtual.MEDICA (https://virtual.MEDICA.de), die vom 16.11. bis 19.11.2020 die MEDICA pandemiebedingt als komplett virtuelles Format mit ihren vielen Ausstellern und Themen-Highlights global zugänglich ins Netz bringt. Den vollständigen Bericht finden Die in unserer Rubrik "Messen in 2020 (IV), MEDICA 2020".
(Quelle: Messe Düsseldorf)
21.10.2020
NürnbergMesse wird Premium Partner der Campus M University
Gemeinsam in die Zukunft: Zum Start in das Wintersemester der Campus M University in Nürnberg (bisher: Campus M21) baut die NürnbergMesse ihre bisherige Kooperation weiter aus. Künftig wird die Messegesellschaft die Campus M University, das mobile Studienprogramm der Hochschule Mittweida, als Premium-Partner mit verschiedenen Dozenten unterstützen. „Die Weitergabe von Wissen aus der Messewirtschaft und der gleichzeitige Austausch mit der Generation der „digital natives“ - das macht die Kooperation für die NürnbergMesse so wertvoll“, sagt NürnbergMesse-CEO Dr. Roland Fleck, der die Kooperation begründet hat und selbst als Dozent an der Campus M University tätig ist.
(Quelle: NürnbergMesse)
21.10.2020
imm cologne 2021 geht als Sonderedition und hybrid an den Start
„We make it happen“ ist das klare Bekenntnis der Koelnmesse für die Durchführung der imm cologne im Januar 2021. In enger Abstimmung mit dem Fachbeirat und unter Berücksichtigung der aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie im europäischen und deutschen Umfeld, hat die Koelnmesse am vergangenen Freitag entschieden, dass die imm cologne 2021 als Sonderedition und in einer hybriden Form realisiert wird, mit einem deutlich fokussierten Ausstellungsteil und einer digitalen Plattform um die Präsenzmesse in Köln sinnvoll zu ergänzen. Die imm cologne wird vom 20. bis 23. Januar an vier Veranstaltungstagen von Mittwoch bis Samstag (bisher sieben Tage) stattfinden. Die LivingKitchen wird 2021 ausgesetzt. Das Thema Küche wird in die Sonderedition der imm cologne integriert „Unser Ziel ist klar definiert, auch vor dem Hintergrund der herausfordernden Rahmenbedingungen die imm cologne im kommenden Januar möglich zu machen. Basierend auf einem kompakten Ausstellungsbereich und angereichert mit digitalen Netzwerk- und Präsentationsmöglichkeiten wird die imm cologne der Möbelindustrie wichtige Impulse für das neue Geschäftsjahr bieten“, so Oliver Frese, COO der Koelnmesse.
(Quelle: Koelnmesse GmbH)
21.10.2020
Software AG mit anhaltendem Wachstum im Digitalgeschäft
Die Software AG veröffentlicht heute vorläufige Eckdaten zu den Ergebnissen des dritten Quartals sowie Informationen über den kürzlich erfolgten Schadsoftware-Angriff auf ihre Systeme. Daher stellen die in dieser Mitteilung vorgestellten Ergebnisse eine erste Konsolidierung auf der Grundlage der derzeit verfügbaren Daten dar. Die vollständigen Ergebnisse werden zu gegebener Zeit folgen. Die Ergebnisse des dritten Quartals entsprechen dem Transformationsplan der Software AG. Das Digitalgeschäft des Konzerns (Geschäftsbereich DBP einschließlich Cloud & IoT) entwickelte sich gut, mit einem erwarteten Anstieg des Auftragseingangs von 14% bis 17%. Die Nachfrage im Cloud- und IoT-Geschäft der Software AG beschleunigte sich mit einem erwarteten Zuwachs im Auftragseingang von 57% bis 64%. Im Geschäftsbereich Adabas und Natural zeigten sich erwartungsgemäß die Auswirkungen eines großen ins zweite Quartal vorgezogenen Vertragsabschlusses, nämlich einen Rückgang zwischen 27% und 31% gegenüber der sehr erfolgreichen Vergleichsperiode des Vorjahres.
(Quelle: Software AG)
20.10.2020
parts2clean 2020: Virtuelles Fachforum startet am 27.10.2020
Spannende Fachvorträge und Produktpräsentationen erwarten die Teilnehmer des parts2clean Online Day. Anstelle von drei Tagen Fachforum auf der Messe weicht die hochgeschätzte Plattform für den Wissenstransfer in der Reinigungstechnik nun für einen Tag auf die virtuelle Ebene aus. Am 27.10. läuft das Programm mit insgesamt 14 Fachvorträgen in der Zeit von 10:45 bis 18:00 Uhr. Das Fachforum der parts2clean genießt mit seiner überdurchschnittlichen Informations- und Vortragsqualität einen sehr guten Ruf und gehört zu den am besten besuchten Veranstaltungsformaten der industriellen Messelandschaft: Jährlich profitieren mehr als 1300 Forumsbesucher von dieser Plattform. Die fachliche Leitung des parts2clean Online Day liegt bei Fraunhofer Reinigung. Präsentiert werden aktuelle Themen und Verfahren aus dem Bereich der industriellen Teile- und Oberflächenreinigung sowie zukunftsweisende Technologien, Trends und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse. Gegliedert ist die Veranstaltung in drei Sessions zu Reinigungsprozessen, Digitalisierung/Automatisierung sowie Analytik/Technische Sauberkeit.
(Quelle: Deutsche Messe AG)
20.10.2020
WindEurope-Report: Windenergie kann Wirtschaftsaufschwung bestärken
Der Bundesverband WindEnergie (BWE) macht auf den heute veröffentlichten Report "Windenergie und wirtschaftliche Erholung in Europa" aufmerksam. Der europäische Spitzenverband WindEurope zeigt darin auf, welchen Beitrag die Windbranche zum Wirtschaftsausschwung in ganz Europa leisten kann. Die Chancen sind enorm und müssen ergriffen werden. „Mit europaweit rund 300.000 Arbeitsplätzen und einem Beitrag von jährlich 37 Mrd. Euro zum Bruttoinlandsprodukt ist die Windbranche ein starker wirtschaftlicher Player. Der deutsche Markt ist hier weiter ein starker Ankermarkt, obwohl wir seit 2018 einen Abschwung erlebt haben und aktuell hoffen, die Talsohle hinter uns lassen zu können. Deutschland lag 2019 europaweit beim Zubau insgesamt immer noch auf Platz 3 (Offshore Platz 2, Windenergie an Land 4). Für die Erreichung der europäischen Energie- und Klimapläne können wir einen wichtigen Beitrag leisten. Hier muss das EEG 2021 den notwendigen Rahmen setzen. Dafür sind noch Änderungen erforderlich. Unter anderem sehen wir die Notwendigkeit, die Ausbauziele anzuheben“, so Hermann Albers, Präsident des Bundesverbands WindEnergie.
(Quelle: BWE)
20.10.2020
Messe D-EXPO Automotive läuft als virtuelle Branchentreff
Pünktlich um 9 Uhr öffnete die virtuelle Messe D-EXPO Automotive des Carl Hanser Verlags heute ihre Pforten. Unter den Ausstellern der digitalen Fachmesse für die E/E-Entwicklung finden sich namhafte Unternehmen aus den Bereichen Elektronik, Software, Entwicklungstools, Messen, Testen und Diagnose, darunter: b-plus, CSM Computer-Systeme-Messtechnik, Dassault Systemes Deutschland, INCHRON, Keysight Technologies, NOFFZ Technologies, Solectrix, PLS Development Tools, TE Connectivity, KIT Karlsruher Institut für Technologie. „Wir haben viel in die Technik investiert und sind stolz darauf, unseren Besuchern und Ausstellern eine Plattform mit vielen Interaktionen, Live-Streams und Chatmöglichkeiten bieten zu können“, betont Michael Justus, Leiter Business Development, beim Carl Hanser Verlag. Das Besondere am Messeformat sind u.a. die Live-Tage, an denen die Messestände besetzt sind. „Das kommt einem echten Messebesuch in seiner Unmittelbarkeit doch recht nahe und wird von Ausstellern wie Besuchern sehr geschätzt.“
(Quelle: Carl Hanser Verlag)
20.10.2020
glasstec VIRTUAL: Heute geht es los!
Vom 20.10. bis 22.10.20 erhält die Glas-Community auf der neuen digitalen Netzwerk-Plattform einen aktuellen und umfangreichen Einblick über den Status Quo der Branche. „Der Weg, den wir eingeschlagen haben, ist in diesen Zeiten wichtig für die Branche. Wir bieten mit der glasstec VIRTUAL der globalen Glaswelt eine zusätzliche Kontaktplattform. Basis dafür ist die Weltleitmesse glasstec und ihre führende Position. Die hohe Internationalität und die Qualität und Expertise der Kontakte. Bis heute Morgen haben sich bereits über 2.000 Experten aus der Branche registriert“, sagt Birgit Horn, Project Director glasstec. Im Exhibition Showroom präsentieren sich rund 800 Unternehmen. Hinzu kommen 65 interaktive Websessions, in denen die Aussteller ihr Unternehmen und ihre Produkte sowie Lösungen live präsentieren. Hier geht es zu den Websessions der Aussteller: https://virtual.glasstec.de/de/Exhibition_Space/interaktive_Websessions/interaktive_Websessions
(Quelle: Messe Düsseldorf)
20.10.2020
Consumenta 2020 wird nicht durchgeführt
„Wir bedauern es sehr, dass die Consumenta nicht stattfinden kann. Wir sind davon überzeugt, dass die Consumenta gerade jetzt ein wichtiges Signal für die regionale Wirtschaft gewesen wäre und, dass das mit den zuständigen Behörden entwickelte Hygienekonzept einen sicheren Messebesuch für alle ermöglicht hätte,“ so Henning und Thilo Könicke, Geschäftsführer des Consumenta-Veranstalters AFAG Messen und Ausstellungen in Nürnberg. Die Consumenta wäre die erste Messe gewesen, die seit März in der Messe Nürnberg stattgefunden hätte und wurde nicht nur von Ausstellern, Besuchern und der Metropolregion Nürnberg bereits lange erwartet. „Auch für weitere Wirtschaftsbereiche des Messestandortes Nürnberg, wie Serviceunternehmen, Messebauer, Taxiunternehmen, Einzelhandel sowie Hotellerie und Gastronomie, wäre ein erfolgreicher Messeneustart mit der Consumenta existenziell wichtig gewesen“, so Henning und Thilo Könicke.
(Quelle: AFAG Messen und Ausstellungen GmbH)
19.10.2020
Düsseldorfer Leitmesse THERMPROCESS feierte Premiere in Shanghai
Die internationale Fachmesse THERMPROCESS China feierte im Rahmen der wire und Tube China vom 23.09. bis 26.09.2020 im Shanghai New International Expo Centre (SNIEC) Premiere. In einem 500 Quadratmeter großen Themenpavillon präsentierten – zusammen mit der ebenfalls neuen Saw EXPO China – rund 20 Unternehmen ihre technologischen Innovationen. Der Pavillon wurde organisiert von chinesischen und internationalen Partnern, in Kooperation mit der Messe Düsseldorf Shanghai. Deutsche Unternehmen aus der Thermoprozesstechnikindustrie erhielten bei der Messebeteiligung offizielle Unterstützung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Im Rahmen einer Gemeinschaftsbeteiligung „German Pavilion“ zu attraktiven Konditionen nahmen Branchengrößen wie Aichelin Holding GmbH/ Noxmat, EMAG eldec Induction GmbH, Karl Dungs GmbH & Co. KG, WS-Wärmeprozesstechnik GmbH, Himmelwerk Hoch- und Mittelfrequenzanlagen GmbH und Optris GmbH teil, um im wichtigsten Wachstumsmarkt China präsent zu sein.
(Quelle: Messe Düsseldorf)
19.10.2020
MAPAL setzt auf Ökostrom
Als Beitrag zum Klimaschutz erhöht MAPAL den Einsatz erneuerbarer Energien. Ab dem kommenden Jahr wird der Präzisionswerkzeughersteller ausschließlich Naturstrom aus 100 Prozent regenerativer Erzeugung beziehen. „Wir wechseln den Stromanbieter und beziehen künftig Ökostrom aus Wasserkraft. Dazu haben wir mit einem renommierten Energieversorger einen entsprechenden Rahmenvertrag für alle neun Produktionsstandorte in Deutschland geschlossen“, sagt Gorazd Bohinec, Global Leadbuyer Purchasing. Bislang nutzte MAPAL sogenannten „Graustrom“ , einen Strommix, bei dem der Anteil erneuerbarer Energien bei rund 40 Prozent liegt. Die Entscheidung für reinen Ökostrom fiel trotz der damit verbundenen Mehrkosten, „aus Verantwortung für die Umwelt und für mehr Nachhaltigkeit“, wie der Geschäftsführende Gesellschafter Dr. Jochen Kress betont. Der jährliche Strombedarf von MAPAL in Deutschland liegt im mittleren, zweistelligen Gigawattbereich. Mit dem Einsatz von Ökostrom verbessert die Unternehmensgruppe ihren ökologischen Fußabdruck und spart jährlich etwa 13.000 Tonnen Kohlenstoffdioxid (CO?) ein.
(Quelle: MAPAL Fabrik für Präzisionswerkzeuge Dr. Kress KG)
19.10.2020
AS-Interface weltweit stabil
Der AS-Interface Umsatz bleibt 2020 auf Vorjahres Niveau. So sind heute etwas mehr als 41 Mio. AS-Interface Geräte im Einsatz. Damit ist AS-Interface das weltweit führende Verdrahtungssystem. Die mit dem AS-Interface Safety at Work System vernetzen Sicherheitsschaltgeräte sind auf über 10 Mio. eingesetzte Geräte gewachsen. Der weltweit getätigte Umsatz mit AS-Interface Geräten liegt bei etwa 450 Mio. Euro. Die Umsätze von AS-Interface blieben in der ersten Jahreshälfte 2020 auf Vorjahresniveau. Gemessen an der Branchenentwicklung, die wie der ZVEI berichtete, etwa 10 % unter Vorjahresniveau liegt, hat AS-Interface sich konstant behauptet. Rolf Becker, Geschäftsführer der AS-International Association dem Verband der AS-Interface Hersteller und Anwender sagt dazu: „Mit der aktuellen Stabilisierung, die wir am Automatisierungsmarkt beobachten können und den Impulsen die AS-Interface mit der neuen ASi-5 Technologie setzt, erwarten wir eine Rückkehr zu zweistelligen Wachstumsraten in naher Zukunft.“
(Quelle: AS-International Association e.V.)
19.10.2020
Rapid.Tech 3D bringt die Zukunftsmacher des Additive Manufacturing zusammen
Nach der Corona-bedingten Zwangspause 2020 stellen der Rapid.Tech 3D Fachbeirat und die Messe Erfurt die Weichen für die Rapid.Tech 3D 2021. Die älteste deutsche Kongressmesse für Additive Manufacturing (AM) wird vom 4. bis 6. Mai im nächsten Jahr erstmals als Hybrid-Event mit Live- und Digital-Formaten geplant. „Wir bereiten die Rapid.Tech 3D 2021 in dem Bewusstsein vor, dass sie eine andere sein wird als die 16 Veranstaltungen davor. Oberste Priorität für alle Aktivitäten hat für uns die Gesundheit und der Schutz für alle Mitwirkenden. Wir haben ein umfassendes Hygienekonzept erarbeitet. Unser bekannter Dreiklang aus Kongress, Ausstellung und Networking wird flankiert vom neuen Dreiklang aus Gesundheit, Sicherheit und Vertrauen“, erläutert Michael Kynast, Geschäftsführer der Messe Erfurt GmbH.
(Quelle: Messe Erfurt GmbH)
19.10.2020
COLOGNE FINE ART 2020 mit feiner Auswahl an Händlern und Galerien
Mit einer feinen Auswahl an Händlern und Galerien präsentiert sich die 51. COLOGNE FINE ART & DESIGN vom 18.11. bis 22.11.2020 in Köln. Die Zeitreise auf der COLOGNE FINE ART & DESIGN reicht von den frühen Zeugnissen der Antike bis hin zu Möbeldesign zwischen Klassik und Moderne und bis zu Kunst und Objekten aus Europa und dem außereuropäischen Raum. Den vollständigen Bericht finden Sie in unserer Rubrik Messe-Nachrichten.
(Quelle: Koelnmesse GmbH)
19.10.2020
embedded world findet 2021 digital statt
Die embedded world Exhibition&Conference findet nächstes Jahr als rein digitale Veranstaltung statt. Sowohl die Fachmesse als auch die begleitenden Konferenzen, die embedded world Conference und die electronic displays Conference, werden als digitale Formate unter dem Namen embedded world DIGITAL abgehalten. Den vollständigen Bericht finden Sie in unserer Rubrik "Messen in 2021, embedded world 2020".
(Quelle: NürnbergMesse)
19.10.2020
TRUMPF und das KIT vereinbaren Bildungskooperation
TRUMPF und das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben heute einen Kooperationsvertrag im Bereich des digitalisierten Lernens in der Blechkonstruktion unterzeichnet. Das Hochtechnologieunternehmen unterstützt die anwendungsorientierte Lehre am Institut für Produktentwicklung (IPEK) durch eine auf zehn Jahre angelegte Bildungspartnerschaft. TRUMPF beteiligt sich an der Finanzierung des Bauvorhabens „Lern- und Anwendungszentrums Mechatronik (LAZ)“ und stellt Maschinen und Software für das studentische Produktentwicklungszentrum zur Verfügung. Nach der Fertigstellung des Neubaus können ab 2023 pro Jahr bis zu 1000 Studierende auf IT-Lösungen für die Blechkonstruktion und Fertigungsplanung sowie die passenden Maschinen zugreifen. Ziel der Partnerschaft ist, im Verbund zwischen universitärer Lehre und Industrie neue Lösungen für die Blechbearbeitung zu finden, die datengetriebene Konstruktions- und Produktionsforschung zu stärken und so neue KI-basierte Fertigungslösungen für Blech zu entwickeln.
(Quelle: TRUMPF GmbH + Co. KG)
16.10.2020
DIHK: Für Unternehmen steht beim No-Deal-Brexit viel auf dem Spiel
Seit dem 1. Februar 2020 ist das Vereinigte Königreich (United Kingdom, UK) nicht mehr Mitglied der Europäischen Union. Bisher war dies dank der vereinbarten Übergangsphase kaum spürbar. Doch mit dem Verlassen des gemeinsamen Binnenmarktes samt Zollunion verabschiedet sich Großbritannien ab dem 1. Januar 2021 von EU-Regeln und -Standards. Aufgrund nur geringer Fortschritte in den Verhandlungen über die künftigen wirtschaftlichen Beziehungen steht ein Brexit ohne Folgeabkommen im Raum. Was hat dies für Auswirkungen auf die Wirtschaft? Das Handelsvolumen zwischen Deutschland und Großbritannien betrug 2019 rd. 117 Mrd. Euro. Das Vereinigte Königreich ist somit nur noch achtgrößter Handelspartner Deutschlands. Vor drei Jahren rangierten die Briten noch auf Platz fünf. Dieser Negativtrend setzt sich 2020 fort. So sind die deutschen Ausfuhren nach Großbritannien von Januar bis August um 20% zurückgegangen; die deutschen Exporte in die EU sanken im gleichen Zeitraum zwar coronabedingt auch, aber lediglich um knapp 13%. Am stärksten betroffen vom bilateralen Rückgang sind die Automobilbranche sowie Maschinen und chemische Erzeugnisse.
(Quelle: DIHK)
16.10.2020
DESTATIS: Industrie produziert 53,4 Mrd. Kilowattstunden Strom im Jahr 2019
Im Jahr 2019 haben die Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes und des Bergbaus 53,4 Mird. Kilowattstunden Strom erzeugt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, entspricht dies einem Anteil von 13,8% an der von der amtlichen Statistik erfassten Bruttostromerzeugung von Kraftwerken in Deutschland (387 Mrd. Kilowattstunden). Erhoben werden Angaben von Kraftwerken ab einer Nettonennleistung (elektrisch) von 1 Megawatt, ausgenommen sind Windkraft- und Photovoltaikanlagen. Der Anteil des Industriestroms an der Bruttostromerzeugung war damit 2019 um 1,2 Prozentpunkte höher als 2018. Seit 2008 stieg der Anteil um 5,2 Prozentpunkte. Industriekraftwerke dienen in erster Linie der Eigenversorgung der Betriebe, jedoch wird vielfach auch Elektrizität an andere Betriebe oder an das öffentliche Versorgungsnetz abgegeben.
(Quelle: DESTATIS)
16.10.2020
Verschärfte Corona-Reisebeschränkungen stoppen Durchführung der Eurobike 2020
Die für den 24.11. bis 26.11.20 geplante Spezialausgabe der Eurobike 2020 findet nicht statt. Aufgrund der Neubewertung der Corona-Krise muss die Messe Friedrichshafen diese Entscheidung treffen. Für das kommende Jahr entwickeln die Organisatoren jetzt ein Präsenzformat, das die künftigen Bedürfnisse der Branche berücksichtigt. Termin und Details werden zeitnah bekanntgegeben. Anfang Mai hatte die Messe Friedrichshafen entschieden, die Eurobike 2020 von September auf den spätmöglichsten Termin in den November zu verlegen. „Durch unser umfängliches Hygiene- und Sicherheitskonzept sowie den positiven Anmeldestand zur Eurobike-Spezialausgabe waren wir bis zuletzt optimistisch.
(Quelle: Messe Friedrichshafen)
16.10.2020
Fraunhofer IGB: Noch schneller zum Ziel dank Nanoporensequenzierung
Damit Sepsis-Patienten so rasch wie möglich das richtige Antibiotikum bekommen, haben Fraunhofer-Forschende ein diagnostisches Verfahren entwickelt, das die Hochdurchsatzsequenzierung von Blutproben nutzt und wesentlich schneller Ergebnisse liefert als herkömmliche kulturbasierte Techniken. Dies konnte nun dank neuester Einzelmolekül-Sequenziertechniken nochmals so verbessert werden, dass Erreger bereits nach wenigen Stunden identifiziert werden können. Die grundsätzliche Methodik wird derzeit mit mehreren hundert Patienten multizentrisch getestet. Wie sie funktioniert, wird bei den Fraunhofer Solution Days vom 26. – 28. Oktober 2020 vorgestellt.
(Quelle: Fraunhofer IGB)
16.10.2020
AUMA: Messen können weiter stattfinden
Auch nach den Beschlüssen von Bund und Ländern am 14. Oktober 2020 zur Eindämmung der Corona-Pandemie können Messen in Deutschland weiter durchgeführt werden. In den Gesprächen zwischen der Bundeskanzlerin und den Regierungschefs der Bundesländer wurde unter anderem vereinbart, dass die Teilnehmerzahl von Veranstaltungen in Regionen mit über 50 Neu-Infektionen pro 100.000 Einwohner im Durchschnitt der letzten sieben Tage auf 100 begrenzt werden soll. Ausgenommen sind jedoch Veranstaltungen, für die ein mit dem zuständigen Gesundheitsamt abgestimmtes Hygienekonzept existiert. Den vollständigen Bericht finden Siue in unserer Rubrik "Messe-Nachrichten".
(Quelle: AUMA)
16.10.2020
SINGULUS TECHNOLOGIES erhält Auftrag für neue Produktionsanlage für den Einsatz im Weltraum
SINGULUS TECHNOLOGIES hat einen Auftrag für eine neu entwickelte PECVD-Beschichtungsanlage (PECVD: Plasma enhanced chemical vapor deposition) für die Prozesse bei der Herstellung von Galliumarsenid (GaAs)-Solarzellen von AZUR SPACE, Deutschland, erhalten. SINGULUS TECHNOLOGIES setzt bei der PECVD-Beschichtungstechnik, d. h. bei der plasmaunterstützten chemischen Gasphasenabscheidung, auf die ICP-Technik. ICP, induktiv gekoppeltes Plasma, ist ein Verfahren, das eine hohe Elektronendichte mit einer zugleich großen Plasmareinheit bietet. SINGULUS TECHNOLOGIES hat auf der Basis dieser Technologie eine neue Plasmaquelle entwickelt. Mit der ICP-Quelle von SINGULUS TECHNOLOGIES werden in der Beschichtungsanlage sog. dielektrische Schichten auf das Ausgangsmaterial der GaAs-Solarzellen aufgebracht. Dr.-Ing. Stefan Rinck, Vorstandsvorsitzender der SINGULUS TECHNOLOGIES AG: „Wir freuen uns sehr darüber, dass unsere PECVD-Plasmaquelle nach längerer Prüfung aufgrund ihrer Performance von AZUR SPACE ausgewählt wurde.“
(Quelle: SINGULUS TECHNOLOGIES)
15.10.2020
SCHWEISSEN & SCHNEIDEN 2021 mit neuen Themenschwerpunkten
Die 20. Internationale Fachmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN findet vom 13.09. bis 17.09.2021 in der Messe Essen statt. Schon jetzt ist sicher: Die Jubiläumsausgabe der internationalen Leitveranstaltung wird eine ganz besondere werden. Denn sie findet zum ersten Mal in der modernisierten Messe Essen statt. Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen: „Aussteller und Besucher der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN profitieren dabei von einer offenen, funktionellen Architektur, kurzen Wegen, acht großräumigen, eingeschossigen Hallen und viel Tageslicht.“ Mit dieser Modernisierung verbunden ist eine thematische Neuordnung der Ausstellungsflächen, die den Teilnehmern die Orientierung erleichtert. So sind mehrere zusammenhängende Hallen für die Bereiche Oberflächentechnik/Wärmebehandlung, Gas-, Betriebs- und Zusatzwerkstoffe sowie Ausrüstung, Sicherheit und Gesundheit reserviert. Unternehmen rund um das Schweißen und Fügen haben in der Galeria sowie den Hallen 2, 4, 5 und 6 ihren Platz.
(Quelle: Messe Essen)
15.10.2020
VDMA: Maschinenbau - Beschäftigtensituation bleibt angespannt
Die Beschäftigtensituation im Maschinen- und Anlagenbau bleibt weiter angespannt. Im August 2020 ging die Zahl der Beschäftigten im Vergleich zum Vormonat um weitere 2.165 auf 1,025 Millionen zurück. Damit sind fast 41.000 Personen weniger im Maschinen- und Anlagenbau beschäftigt (minus 3,8 Prozent) als im August des Vorjahres. „Größere Rückgänge konnten dank der erweiterten Kurzarbeiterregelungen vermieden werden“, äußert sich VDMA Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers. Ende September hatten 64 Prozent der vom VDMA in seinen regelmäßig durchgeführten Blitzumfragen interviewten Maschinen- und Anlagenbauer Kurzarbeit angemeldet. Vergleichbar hoch ist der Anteil der Unternehmen, die einen Einstellungsstopp verhängt haben. Die überwiegende Mehrheit der Befragten hofft so, weiter gehende Eingriffe vermeiden zu können.
(Quelle: VDMA)
15.10.2020
BDI: „Wir müssen aus dem Krisenmodus in den Zukunftsmodus umschalten“
Anlässlich des Tags der Industrie fordert BDI-Präsident Kempf: „Wir müssen aus dem Krisenmodus in den Zukunftsmodus umschalten.“ Der durch die Pandemie deutlich erschwerte Strukturwandel der deutschen Industrie sei tiefgreifend und eine existenzielle Bedrohung. Der BDI fordert von der Bundesregierung deutlich mehr Anstrengungen für eine nachhaltige Stärkung des Industrie- und Investitionsstandorts Deutschland. „Wir müssen aus dem Krisenmodus in den Zukunftsmodus umschalten “, sagte BDI-Präsident Dieter Kempf auf dem Tag der Industrie in Berlin. Der durch die Pandemie deutlich erschwerte Strukturwandel der deutschen Industrie sei tiefgreifend und eine existenzielle Bedrohung. „Die Gefahr ist groß, dass die akute Krise und eine Selbstzufriedenheit mit den bisher beschlossenen Rettungspaketen den Blick auf die Realität verstellen“, mahnte der BDI-Präsident. Kempf würdigte die bisher wegen Corona gestarteten Investitionsprogramme in Höhe von 50 Milliarden Euro in drei bis fünf Jahren.
(Quelle: BDI)
15.10.2020
BVMed: „Startschuss in die digitale Gesundheitsversorgung“
Als einen „guten Startschuss für die digitale Gesundheitsversorgung in Deutschland“ hat der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, die Listung erster digitaler Gesundheitsanwendungen (DiGAs) in das Verzeichnis beim Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) bezeichnet. Die gelisteten DiGAs stehen ab sofort Versicherten in der Regelversorgung zur Verfügung. „Bei diesem wichtigen Projekt haben alle Beteiligten an einem Strang gezogen, damit das Verfahren schnell umgesetzt wird“, lobte BVMed-Geschäftsführer Dr. Marc-Pierre Möll die Umsetzung des Fast-Track-Verfahrens für die digitale Gesundheitsversorgung. Das seit über einem Jahr anvisierte Fast-Track-Verfahren, mit dem Ziel digitale Lösungen schneller in die Gesundheitsversorgung zu bringen, kommt nun mit der ersten BfArM-Listung in die Umsetzung. „Hinsichtlich der Prozesse in der Preisbildung, Verordnung und Abrechnung betreten die Beteiligten zum größten Teil Neuland“, kommentiert die DiGA-Expertin des BVMed, Natalie Gladkov.
(Quelle: BVMed - Bundesverband Medizintechnologie e.V.)
15.10.2020
VDIK: Elektroauto-Markt auf Rekordkurs
In Deutschland wurden im September 41.353 Elektrofahrzeuge neu zugelassen. Der Zuwachs gegenüber dem Vorjahresmonat beträgt 337 Prozent. Die Neuzulassungen von rein batteriebetriebenen Elektroautos (BEV) stiegen um 260 Prozent auf 21.188 Einheiten. Außerdem wurden mehr als fünf Mal so viele Plug-In-Hybride (PHEV) wie im Vorjahresmonat neu zugelassen. Das Kraftfahrtbundesamt registrierte 20.127 neue PHEV (plus 464 Prozent). Seit Jahresbeginn wurden 204.491 Elektrofahrzeuge neu zugelassen (plus 174 Prozent). Dazu zählen rein batteriebetriebene Elektroautos, Plug-In-Hybride und Brennstoffzellenfahrzeuge. Sie erreichten in den ersten neun Monaten 2020 einen Anteil am Gesamtmarkt von 10,0 Prozent, nach rund 3 Prozent im Jahr 2019.
(Quelle: VDIK)
15.10.2020
BDI: Es besteht die realistische Gefahr, dass es zu keinem Abschluss kommt
Vor der Tagung des Europäischen Rates rufen die Präsidenten der großen Wirtschaftsverbände BDI, Confindustria und Medef die Verhandlungsführer der EU und des Vereinigten Königreichs auf, alles in ihrer Macht Stehende zu tun, um rechtzeitig ein ehrgeiziges und umfassendes Abkommen abzuschließen. Die Verhandlungen über die künftigen Beziehungen zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich sind in eine kritische Phase eingetreten. Wenige Wochen vor Ablauf der Frist am 31. Dezember besteht die realistische Gefahr, dass es zu keinem Abschluss kommt. Es hätte kaskadenartige Folgen für unsere Unternehmen und für unsere Bürger: Zölle, Kontrollen, Bürokratie, Verzögerungen, Blockaden, Outsourcing und vieles mehr. Unsere Unternehmen widmen all ihre Energie darauf, die gesundheitlichen, sozialen und wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise zu begrenzen.
(Quelle: BDI)
15.10.2020
VCI: Innovationen der Chemie brauchen Planungssicherheit
Nach Veröffentlichung der europäischen „Chemikalienstrategie für Nachhaltigkeit“ weist der Verband der Chemischen Industrie (VCI) darauf hin, dass die Branche Stabilität im Chemikalienrecht benötigt – besonders jetzt in der Corona-Krise. Gerd Romanowski, VCI-Geschäftsführer Technik und Umwelt: „Innovationen aus der Chemie brauchen Planungssicherheit. Dann können unsere Unternehmen mit ihren Produkten die Umsetzung der ambitionierten Ziele des Green Deals bestmöglich unterstützen. Die Weiterentwicklung des Chemikalienrechts braucht daher Augenmaß. Sie sollte sich auch künftig auf die sichere und nachhaltige Verwendung von chemischen Stoffen konzentrieren.“ Besonders wichtig ist aus Sicht des VCI der in der Strategie angekündigte hochrangige Runde Tisch. Romanowski: „Wir erwarten uns hier einen konstruktiven und ergebnisoffenen Dialog, bevor konkrete Vorschläge zur Änderung von Vorschriften gemacht werden.“ Dieser Runde Tisch soll sich laut Kommission darauf konzentrieren, wie die Chemikaliengesetzgebung effizienter und wirksamer gestaltet werden kann und die Auswirkungen der Maßnahmen der Chemikalienstrategie überwachen.
(Quelle: VCI)
14.10.2020
Karl Haeusgen zum neuen VDMA-Präsidenten gewählt
Der Münchner Familienunternehmer Karl Haeusgen ist von der Mitgliederversammlung des VDMA in Wiesbaden zum neuen VDMA-Präsidenten für die kommenden vier Jahre gewählt worden. Er tritt damit die turnusgemäße Nachfolge von Carl Martin Welcker (Alfred H. Schütte GmbH & Co. KG) an, der das Amt seit 2016 ausübte und nicht wiedergewählt werden konnte. Haeusgen ist Vorsitzender des Aufsichtsrats und Miteigentümer der HAWE Hydraulik SE mit Sitz in Aschheim im Landkreis München. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier dazu: „Mein Dank gilt zunächst Herrn Welcker für seinen engagierten Einsatz in den vergangenen Jahren. Herrn Haeusgen gratuliere ich zur Wahl. Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit und den Austausch zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Maschinen- und Anlagenbaus und damit der Industrie in Deutschland und Europa.“
(Quelle: VDMA)
14.10.2020
it-sa 365: Neue Dialogplattform für IT-Sicherheitsexperten erfolgreich gestartet
Drei Tage virtuelles Fachprogramm, rund 170 Anbieter und über 3.600 Teilnehmer, darunter etwa 2.900 Registrierungen mit Vollzugriff – das waren die it-sa 365 Launch Days vom 6. bis 8. Oktober 2020. Ab sofort erweitert it-sa 365 die Fachmesse it-sa Expo&Congress damit um ein leistungsstarkes und ganzjährig verfügbares Onlineangebot: „Die digitale Dialogplattform it-sa 365 bringt IT-Sicherheitsanbieter und Experten ganzjährig zusammen und bietet ihnen aktuelle Informationen. Damit hat das ‚Home of IT Security‘ jetzt auch eine digitale Adresse“, erklärt Frank Venjakob, Director it-sa. it-sa 365 bleibt als ganzjähriges Angebot online; die nächste it-sa Expo&Congress im Messezentrum Nürnberg findet vom 12. bis 14. Oktober 2021 statt.
(Quelle: NürnbergMesse)
14.10.2020
EUROSOLAR: Der Kampf für das Regenerative Zeitalter beginnt
Ein Jahrzehnt ist vergangen seit EUROSOLAR-Gründer Dr. Hermann Scheer starb. Noch immer ist er in der Organisation und weit darüber hinaus präsent. Mit seiner mutigen Vision, seinem kompromisslosen Engagement für die Energiewende und seiner Überzeugungskraft hat er die Politik verändert. „Viele, die ihrer Zeit vorausgeeilt waren, mussten auf sie in sehr unbequemen Unterkünften warten“, schrieb Hermann Scheers Lieblingsschriftsteller Stanislaw Lec. Das traf auf Scheer zu, der sich schon seit den frühen Achtzigern für Erneuerbare Energien einsetze. Seither sind trotz riesiger Fortschritte die Unterkünfte noch unbequemer geworden. EUROSOLAR kämpft in einer Zeit, die trotz massiver Durchbrüche zur erneuerbaren Wirtschaft gezielte Rückschläge erlebt. In einer Zeit der großen Klimakrise, in der die Forderung „100 % Erneuerbare jetzt!“ existentiell ist.
(Quelle: EUROSOLAR e.V.)
14.10.2020
Covestro schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab
Covestro hat die im Zuge der angekündigten Übernahme des Geschäftsbereichs Resins & Functional Materials (RFM) von Royal DSM angestrebte Kapitalerhöhung unter teilweiser Ausnutzung des Genehmigten Kapitals erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen der Kapitalerhöhung wurden 10.200.000 neue, auf den Inhaber lautende Stückaktien in einem beschleunigten Platzierungsverfahren (Accelerated Bookbuilding) bei institutionellen Investoren platziert. Der Platzierungspreis von 43,85 Euro je Aktie entspricht einem Abschlag von 0,9% gegenüber dem XETRA Schlusskurs vom 13.10.2020 in Höhe von 44,25 Euro. Die Bruttoemissionserlöse belaufen sich auf 447 Mio. Euro. Das Grundkapital von Covestro in Höhe von 183,0 Mio. Euro erhöht sich somit um etwa 6 % auf 193,2 Mio. Euro. Mit den Emissionserlösen aus der Kapitalerhöhung wird ein Teil der angekündigten Übernahme in Höhe von insgesamt 1,61 Mrd. Euro finanziert.
(Quelle: Covestro Deutschland AG)
14.10.2020
VCI: Schiffbarkeit von Rhein und Co. zügiger erhöhen
Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) gibt der ab Mittwoch (14.10.2020) tagenden Verkehrsministerkonferenz kräftigen Rückenwind, sich beim Bund weiterhin für einen kontinuierlichen Personalaufbau in der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) einzusetzen. Das sei dringend erforderlich, um die Leistungsfähigkeit der Binnenwasserstraßen in Deutschland zu erhöhen. VCI-Hauptgeschäftsführer Wolfgang Große Entrup sagt: „Mit der bereits erfolgten Aufstockung der Personalressourcen ist zwar der richtige Kurs eingeschlagen, aber er muss auch auf Dauer gehalten werden. Personalmangel bremst noch immer das notwendige Tempo bei der Sanierung des westdeutschen Kanalnetzes und der Abladeoptimierung an Mittel- und Niederrhein.“ Die von der Verkehrsministerkonferenz geforderte Einbindung und Zusammenarbeit mit externen Beratungs- und Ingenieurbüros könnte hier zügig Abhilfe schaffen und die Sanierungsmaßnahmen beschleunigen, so der Chemieverband.
(Quelle: VCI)
14.10.2020
CeMAT ASIA geht mit mehr als 700 Ausstellern an den Start
Während fast überall auf der Welt Messen abgesagt oder verschoben werden, hat sich die Messelandschaft in China bereits wieder normalisiert. Vom 3. bis zum 6. November wird die CeMAT ASIA gemeinsam mit der PTC ASIA und ComVac ASIA auf dem Shanghai New International Expo Center ausgerichtet. Insgesamt präsentieren mehr als 2 000 Unternehmen ihre Produkte und Lösungen auf einer Fläche von 190 000 Quadratmetern. Die CeMAT ASIA startet unter dem Motto Smart Logistics und stellt damit die digitale Transformation der Logistik in den Mittelpunkt. Mehr als 700 Unternehmen präsentieren ihre Produkte und Lösungen für integrierte Logistiksysteme, dazu zählen viele internationale Unternehmen wie Dematic, ebm-papst, Honeywell, ifm, igus, Knapp, Panasonic, Pepperl + Fuchs, Schneider Electric, SEW, SICK, Stäubli, vitronic, oder WAGO. Insbesondere der Ausstellungsbereich Fahrerlose Transportsysteme und mobile Roboter konnte einen kräftigen Zuwachs verzeichnen.
(Quelle: Deutsche Messe AG)
13.10.2020
SPECTARIS und Photoindustrie-Verband (PIV) kooperieren
Die Fototechnik hat in den letzten Jahren tiefgreifende Umbrüche erlebt, weil neue Anbieter und Technologien mit großer Dynamik in den Markt eingestiegen sind. Auch für die klassischen Fototechnik-Hersteller ergeben sich aus diesem Prozess neue Marktchancen, gerade wenn das Potenzial von Kooperationen besser genutzt wird. Der Deutsche Industrieverband SPECTARIS und der Photoindustrie-Verband (PIV) haben daher ein Memorandum of Understanding verabschiedet, welches eine engere Zusammenarbeit zwischen den Verbänden vorsieht. Beide Seiten stellen sich damit die Aufgabe, ihre Mitglieder noch besser über wichtige Trends und Absatzchancen zu informieren. „Neue Entwicklungen erfordern neue Partner, sowohl auf Seiten der Zulieferer, der Systemintegratoren als auch auf Seiten der Vertriebspartner. SPECTARIS und PIV bringen durch ihre unterschiedlichen Mitgliederstrukturen solch potenzielle Partner zusammen“, betont Josef May, Vorstandsvorsitzender von SPECTARIS. Kai Hillebrandt, PIV Vorstandsvorsitzender, ergänzt: „Wir wollen gemeinsam ein starkes Netzwerk aufbauen. Hier sollen Ressourcen gebündelt und gemeinsame Veranstaltungen durchgeführt werden.“
(Quelle: SPOECTARIS)
13.10.2020
HYDROGEN DIALOGUE: Das „Who is Who“ der Wasserstoffbranche trifft sich in Nürnberg
Premiere in Nürnberg: Am 18.11.2020 veranstaltet die NürnbergMesse zusammen mit dem Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (WiSo Nürnberg) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und dem Zentrum Wasserstoff.Bayern (H2.B) als ideellem Träger erstmalig den HYDROGEN DIALOGUE & NUEdialog. Mit dem HYDROGEN DIALOGUE – Summit & Expo bildet das Messezentrum in Nürnberg dabei die zentrale Plattform für die Wasserstoffbranche. Die neuartige Veranstaltung beinhaltet Vorträge, Podiumsdiskussionen sowie eine Ausstellung und Networking für Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. „Es geht darum, den Gesamtkreislauf der Wasserstoffwirtschaft in Gang zu bringen. Das wollen wir mit dem HYDROGEN DIALOGUE unterstützen – dem neuen Treffpunkt für die gesamte Wasserstoffbranche“, so Dr. Roland Fleck, CEO der NürnbergMesse Group.
(Quelle: NürnbergMesse)
13.10.2020
EuroBLECH 2020: TRUMPF setzt auf virtuelle Messe
Das Hochtechnologieunternehmen TRUMPF präsentiert im Herbst zahlreiche Neuheiten für die Blechbearbeitung. Auf der Online-Veranstaltung Euroblech Digital Innovation Summit 2020 zeigt das Hochtechnologieunternehmen vom 27.10. bis 30.10.2020 neue Maschinen, Software und Services. Auf der eigenen Webseite präsentiert TRUMPF bereits ab sofort neue Vernetzungslösungen für das Schneiden, Biegen, Stanzen und Schweißen, beispielsweise zur Produktionsplanung- und Steuerung, für das Absortieren von Blechteilen oder die Fertigungslogistik. Zudem haben Blechfertiger bald die Möglichkeit, sich in Ditzingen noch besser über die vernetzte Produktion zu informieren. „Wir zeigen anhand unserer eigenen neuen Fertigung, wie sich Bauteile aus Blech in jeder Form und Größe um bis zu 30% effizienter produzieren lassen. Wir fertigen dort schneller und sparsamer, indem wir den kompletten Prozess vernetzt haben – von der Auftragsannahme bis zum fertigen Teil. Dieses Wissen wollen wir auch an unsere Kunden weitergeben“, sagt Reinhold Groß, Geschäftsführer Vertrieb und Services für den Geschäftsbereich Werkzeugmaschinen.
(Quelle: TRUMPF GmbH + Co. KG)
13.10.2020
VDMA: Meilensteine für Plug and Play im Maschinen- und Anlagenbau
„Mit der Veröffentlichung der OPC UA for Machinery sind wir nach langen Jahren der Standardisierungsarbeit im Bereich OPC UA unserem Ziel einer ‚Weltsprache der Produktion‘ einen wichtigen Schritt nähergekommen“, freut sich Hartmut Rauen, stellvertretender VDMA-Hauptgeschäftsführer. Diese Spezifikation, die unter der Nummer 40001-1 als VDMA-Einheitsblatt und bei der OPC-Foundation geführt wird, ist die erste, die gemeinsam und übergreifend zwischen Arbeitsgruppen unterschiedlicher Technologien und Branchen entwickelt wird. Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des VDW, ergänzt: „Dem VDW ist es gelungen, zeitgleich die OPC UA Specification for Machine Tools zu veröffentlichen, die als erste Spezifikation im Maschinenbau überhaupt die Specification for Machinery voll integriert und damit eindrucksvoll den Nutzen dieser Gemeinschaftsaktivität für Maschinenhersteller und Kunden demonstriert.“
(Quelle: VDMA)
13.10.2020
Deutsche Analysen-, Bio- und Labortechnik dämmt Umsatzrückgang 2020 auf 4% ein
Die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage des Deutschen Industrieverbandes SPECTARIS unter den Unternehmen der Analysen-, Bio- und Labortechnik bestätigen die Befürchtungen vorheriger Erhebungen, zeigen aber auch Anzeichen einer Verbesserung. Obwohl gerade die Laborbranche bei der medizinischen Bewältigung der Coronakrise stark gefordert ist, sind insgesamt deutliche Umsatzeinbußen zu verzeichnen und dauerhafte Veränderungen der Geschäftsprozesse zu erwarten. 41% der Unternehmen berichten von einer im Vergleich zum Vorjahr verschlechterten Geschäftslage, 39% (Juni-Umfrage: 54%) von einer deutlichen geringeren Nachfrage. 34% haben mindestens zeitweise Kurzarbeit eingeführt. Für das Gesamtjahr 2020 wird ein Umsatzrückgang von etwa vier Prozent erwartet, beim Auslandsgeschäft fällt das prognostizierte Minus mit 5% noch etwas höher aus. Die derzeitige Einschätzung der Firmen hat sich dabei im Vergleich zur Juni-Umfrage verbessert, bei der noch mit einem Rückgang von 6% bzw. 10% gerechnet wurde.
(Quelle: SPECTARIS)
13.10.2020
Absagederopti2021
die vom 08.01. bis 10.01.2021 geplante opti, die internationale Messe für Augenoptik und Design, ist als Konsequenz der aktuell wieder volatilen Entwicklungen abgesagt: Steigende Infektionszahlen, Reiserestriktionen sowie das daraus resultierende Feedback der Branche haben zu diesem Ergebnis geführt.
(Quelle: GHM)
13.10.2020
LOCATIONS: Messe-Erfolg trotz Corona
Mehr als sechs Monate hat es gedauert, bis wieder eine MICE-Branchenmesse stattfinden konnte. Nach langer Wartezeit aufgrund der Corona-Pandemie hat am 08.10.2020 die LOCATIONS Region Stuttgart im Forum am Schloßpark in Ludwigsburg mit gutem Erfolg stattgefunden. Sie sollte der Tagungs- und Veranstaltungsbranche im Herbst auch die Chance für den Restart ins Business geben. Man wußte was kommt und dass es anders werden wird. Und man habe es geschafft, das trotz allem eine tolle Stimmung auf der Messe vorherrschte, so die Veranstalterin Nicole Stegmann. Deutlich zu spüren war die Lust von Ausstellern und Besuchern, sich endlich wieder live zu begegnen und sich im direkten Gespräch auszutauschen. „Bei Veranstaltungen geht es um den persönlichen Kontakt und gelebte Kommunikation“, so die Veranstalterin weiter, „und auch digital haben wir ein authentisches, sensorisches Erlebnis mit echter Visualisierung geschaffen.“ Das neue hybride interaktive Konzept mit Digital Twin und Livestream habe unter den gegenwärtigen Umständen und trotz anderer virtueller Veranstaltungen in derselben Woche zu einem guten Ergebnis beigetragen.
(Quelle: Capricorn Events)
13.10.2020
EXPO REAL Hybrid Summit 2020 abgesagt
Der für den 14.10. bis 15.10.2020 geplante EXPO REAL Hybrid Summit muss aufgrund der sich in München aktuell verschärfenden Covid-19-Situation kurzfristig abgesagt werden. Zahlreiche Teilnehmer hatten zuvor ihren Verzicht auf eine Beteiligung erklärt. Zur Begründung verwiesen sie darauf, dass München heute zum Risikogebiet erklärt worden ist und sich die Lage in Deutschland und in anderen Ländern Europas in den letzten Tagen und Stunden dramatisch verschärft hat.
(Quelle: Messe München)
12.10.2020
GrindTec 2020: Branche setzt auf belebende Impulse
Am 10. Nov. 2020 startet die Weltleitmesse für Schleiftechnik, die GrindTec 2020 in der Messe Augsburg. Mit dabei sind auch die führenden Anbieter der Branche. Der metallverarbeitenden Industrie bietet sie somit die von vielen lang herbeigesehnte wichtige und notwendige Plattform. Die deutsche Wirtschaft beginnt sich nach dem Lock down zu erholen. Darauf deutet auch der ifo Geschäftsklimaindex hin, der im August 2020 erneut auf 92,6 Punkte nach 90,4 Punkten (saisonbereinigt korrigiert) im Juli gestiegen ist. Die Stimmung in den deutschen Unternehmen befindet sich im Aufwind, die Einschätzung der kommenden Monate sieht deutlich optimistischer aus, als noch vor einigen Wochen. Gute Voraussetzungen für die GrindTec 2020. Den vollständigen Bericht finden Sie in unserer Rubrik "Messen in 2020 (IV), GrindTec 2020".
Quelle: AFAG)
12.10.2020
VCI: Drohende Doppelbesteuerung vermeiden
Deutschen Unternehmen droht eine Doppelbesteuerung, wenn die heute veröffentlichten OECD-Pläne zur Digitalsteuer und Mindestbesteuerung umgesetzt werden, befürchtet der Verband der Chemischen Industrie (VCI). Berthold Welling, VCI-Geschäftsführer Recht und Steuern, mahnt deshalb: „Anpassungen sind dringend notwendig, damit das ursprüngliche Ziel einer fairen Besteuerung internationaler Technologiekonzerne nicht zu einer Mehrbelastung der gesamten Industrie führt.“ Um das zu verhindern, seien Regelungen für eine verbindliche Einigung zwischen den Staaten nötig, damit die Steuerstreitigkeiten zwischen den Ländern nicht auf dem Rücken der Unternehmen ausgetragen werden. Eine Realisierung der Pläne würde auch zusätzlichen neuen hohen bürokratischen Aufwand für die Unternehmen bedeuten, so der VCI. Welling schlägt daher vor, die aktuellen Vorschläge radikal zu vereinfachen.
(Quelle: VCI)
12.10.2020
Die 39. IDS trotzt der Corona-Krise und geht 2021 neue Wege
Die durch die anhaltende Corona-Krise hervorgerufenen Unsicherheiten machen sich auch in der Dentalindustriebranche bemerkbar. In den vergangenen Monaten haben sich die Partner der 39. IDS 2021, die GFDI mbH, ein Wirtschaftsunternehmen des VDDI, der Verband und seine Gremien sowie die Koelnmesse intensiv mit den Sicherheitskriterien beschäftigt, die eine internationale Messe IDS mit physischer Präsenz möglich macht - trotz der aktuell erschwerten Rahmenbedingungen für internationale Messen. Schlussendlich wurden von allen Beteiligten gemeinsam verschiedene Lösungsmöglichkeiten erörtert und ein Alternativkonzept für das Messeformat IDS entwickelt. Den vollständigen Bericht finden Sie in unsere Rubrik "Messen in 2021 (I), IDS 2020".
(Quelle: Koelnmesse)
12.10.2020
SPS Italia Digital Days gehen erfolgreich zu Ende
Die SPS Italia Digital Days waren der Startpunkt für den SPS Italia Contact Place. Mehr als 400 Unternehmen, 2.418 Produkte und Lösungen, 715 Experten, 634 Videoaufrufe, 161 Veranstaltungen und Webinare und 73.000 Views sind das Ergebnis der diesjährigenSPS Italia Digital Days. Auch die SPS Italia, die normalerweise immer Ende Mai in Parma stattfindet, musste in diesem Jahr ausschließlich digital durchgeführt werden. Aus diesem Grund hat sich in diesem Jahr vom 28. -30.09.2020 die italienische Automatisierungsbranche bei denSPS Italia Digital Days zusammengefunden und war ein großerErfolg. DieTeilnehmer haben sich an drei Tagenmit den Trendthemen der Branchebeschäftigt, sich ausgetauscht und Vorträge und Diskussionsrunden zu den unterschiedlichsten Themen besuchen können. Aufgrund der Corona-Pandemie haben sich die Kanäle zur Kontaktpflege für alle geändert, trotz allem besteht weiterhin der Bedarf nach zwischenmenschlicher Begegnungen, Erfahrungs-und Gedankenaustausch.
(Quelle: Mesago Messe Frankfurt)
12.10.2020
BDEW: „Eine gute Woche für die Elektromobilität“
Am 09.10.2020 befasste sich der Bundesrat gleich mit zwei Gesetzesänderungen zur Stärkung der Elektromobilität: Die steuerliche Förderung von Elektroautos soll bis 2030 verlängert und der Einbau privater Ladesäulen erleichtert werden. Hierzu erklärt Kerstin Andreae, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung: „Steigende Zahlen bei den Neuzulassungen von Elektroautos belegen: das Vertrauen in die neue Form der Mobilität wächst. Wir freuen uns, dass die heutigen Beschlüsse des Bundesrates diese positive Entwicklung unterstützen und weiter vorantreiben. Dazu gehört beispielsweise die Verlängerung der steuerlichen Förderung von Elektroautos bis 2030. Sie ist eine bereits bewährte Maßnahme, um die finanziellen Hürden beim Autokauf zu senken. Neben monetären Anreizen ist aber auch der gesicherte Zugang zu Lademöglichkeiten zu Hause oder beim Arbeitgeber ein wichtiges Kriterium für eine Kaufentscheidung. Mit der heutigen Verabschiedung des Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz wurde heute der Weg geebnet, um den Einbau privater Ladesäulen deutlich zu erleichtern.“
(Quelle: BDEW)
12.10.2020
BSW-Solar: EEG-Novelle verstößt gegen Europarecht
Die Solarbranche kritisiert, dass Betreiber von Solarstromanlagen durch das deutsche Energierecht zunehmend diskriminiert werden. Dies gelte insbesondere für sogenannte „Prosumer“. Das sind private Verbraucher und Unternehmen, die ihren Solarstrom anteilig selbst verbrauchen und nicht vollständig ins öffentliche Stromnetz einspeisen. Mit dem jüngst vorgelegten Gesetzesentwurf zum Erneuerbare-Energien-Gesetz 2021 (EEG 2021) drohe sich die Situation noch zu verschärfen. Die Bundesregierung verstoße damit gleich mehrfach gegen europäisches Recht, das bereits im kommenden Jahr in deutsches Recht umgesetzt werden müsse. Dies geht aus einem Rechtsgutachten einer auf Energierecht spezialisierten Berliner Anwaltskanzlei hervor. Der Bundesverband Solarwirtschaft e. V. (BSW) warnt vor einem Markteinbruch bei der Errichtung neuer Photovoltaik-Dächer und der vorzeitigen Außerbetriebnahme zehntausender Solarstromanlagen.
(Quelle: BSW-Solar)
9.10.2020
bne: Europäisches Parlament trifft wichtige Beschlüsse zum Klimaschutz
Zu den heutigen Ergebnissen der Abstimmungen des Europäischen Parlaments zum Klimaschutz: Für die Erreichung der Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens ist es wichtig, dass die Europäische Union ihre Treibhausgasminderungsziele auf dieses ausrichtet. Der bne begrüßt, dass das Europäische Parlament heute beschlossen hat, das THG-Minderungsziel für das Jahr 2030 auf 60% anzuheben. Auch der beschlossene Budgetansatz ist folgerichtig, damit die erforderlichen THG-Einsparungen vorgenommen werden. Der bne fordert die EU-Kommission und den Europäischen Rat dazu auf, ebenfalls auf Paris-kompatible Zielsetzungen umzuschwenken, was bedeutet, die Zielsetzung des Europäischen Parlaments zu übernehmen. Robert Busch, bne-Geschäftsführer: „Die progressive Energiewirtschaft betrachtet es nun mehr denn je als ihre Aufgabe, noch stärker ihren Teil zur erfolgreichen Umsetzung der neuen Klimaziele beizutragen.“
(Quelle: bne - Bundesverband Neue Energiewirtschaft e.V.)
9.10.2020
VDIK: Elektroauto-Markt auf Rekordkurs
In Deutschland wurden im September 41.353 Elektrofahrzeuge neu zugelassen. Der Zuwachs gegenüber dem Vorjahresmonat beträgt 337%. Die Neuzulassungen von rein batteriebetriebenen Elektroautos (BEV) stiegen um 260% auf 21.188 Einheiten. Außerdem wurden mehr als fünf Mal so viele Plug-In-Hybride (PHEV) wie im Vorjahresmonat neu zugelassen. Das Kraftfahrtbundesamt registrierte 20.127 neue PHEV (plus 464%). Seit Jahresbeginn wurden 204.491 Elektrofahrzeuge neu zugelassen (plus 174%). Dazu zählen rein batteriebetriebene Elektroautos, Plug-In-Hybride und Brennstoffzellenfahrzeuge. Sie erreichten in den ersten 9 Monaten 2020 einen Anteil am Gesamtmarkt von 10,0%, nach rund 3% im Jahr 2019. Reinhard Zirpel, Präsident des Verbandes der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) betonte: „Der Markt für Elektroautos boomt weiter. Über 40.000 neue Elektrofahrzeuge allein im September tragen dazu bei, dass im laufenden Jahr jedes zehnte neue Auto mit einem elektrischen Antrieb fährt. Der Anteil am Gesamtmarkt hat sich gegenüber 2019 damit mehr als verdreifacht.“
(Quelle: VDIK)
9.10.2020
purmundus challenge richtet den Blick auf die Harmonie in Geometrie und Material
Die diesjährigen Finalisten zeigen das gewaltige Potenzial, das in der additiven Fertigung steckt. Der 3D- und 4D-Druck sind mehr denn je und immer noch in steigendem Maße weltweit zentrale Herstellungsverfahren und ebnen den Weg für smarte Innovationen auf verschiedenen Märkten. Unter dem Motto "Geometrie und Material in Harmonie" präsentiert die purmundus challenge 2020 vom 28.10. - 31.12.2020 innovative Produktideen aus 13 Ländern von 5 Kontinenten auf der Formnext Connect. Unter den Finalisten der diesjährigen purmundus challenge sind innovative Zukunftskonzepte aus den Bereichen Medizin, 4D-Druck, Automatisierung, Robotik, Kinematik, Mobilität sowie Luft- und Raumfahrt. Neben einer Mode Kollektion, Textilien als Skelett des Kleidungsstücks und Schuhen zählen auch zwei Produkte aus dem Sportbereich zu den Finalisten. Ebenfalls sind Designprodukte aus der Filmindustrie und den Bereichen Architektur, Inneneinrichtung, Freizeit und Bildung sowie Lebensmittel aus pflanzlichen Proteinen und einem leuchtenden Organismus fürs Wohnzimmer dabei.
(Quelle: cirp GmbH)
9.10.2020
Fachbesucher freuen sich auf die IPM ESSEN 2021
Die grüne Branche braucht die IPM ESSEN als Kommunikationsplattform – insbesondere in herausfordernden Zeiten wie der Covid19-Pandemie. Das bekräftigten bereits rund 900 Aussteller mit ihrer Zusage, an der kommenden Weltleitmesse des Gartenbaus vom 26.01. bis zum 29.01.2021 in der Messe Essen teilzunehmen. Die Lust auf das Live-Messeerlebnis teilen die Aussteller mit den Fachbesuchern. Deren Informationsbedarf ist genauso groß wie ihr Wunsch, sich nach langer Zeit wieder persönlich mit den Geschäftspartnern auszutauschen und Produktneuheiten zu erleben. Für einen unkomplizierten und vor allem sicheren Messebesuch sorgt dabei das Hygieneschutzkonzept der Messe Essen. Ein Besucherleitfaden zeigt die einfachen Verhaltensregeln auf einen Blick. Die IPM ESSEN steht auch 2021 für grüne Innovationen ohne digitalen Filter. Wie wichtig die Live-Plattform für die Gartenbaubranche ist, zeigt die hohe Nachfrage der Fachbesucher.
(Quelle: Messe Essen)
9.10.2020
automatica 2020 wird als Präsenzveranstaltung nicht stattfinden
Die für den 8.12. bis 11.12.2020 geplante automatica findet aufgrund der sich aktuell im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verschärfenden Reisebeschränkungen nicht statt. Diese Entscheidung hat die Messe München in Übereinkunft und enger Abstimmung mit dem VDMA Robotik + Automation als ideellem Träger sowie dem automatica-Fachbeirat getroffen. Gemeinsam mit der Branche entwickelt die Messe München jetzt für Mitte 2021 ein kompaktes und an die Begebenheiten der Corona-Zeit angepasstes, neues Präsenzformat. Zusätzlich baut die automatica ihr Digitalangebot weiter aus.
(Quelle: Messe München)
9.10.2020
VDMA: Mess- und Prüftechnik ist Fortschrittsmotor für den Maschinenbau
Ohne zuverlässige Messdaten kann eine Gesellschaft nicht in Sicherheit leben, sind faktenbasierte Entscheidungen nicht möglich. Die Qualität von Alltagsprodukten und industrieller Produktion, die Sicherheit beim Autofahren und Fliegen, gesunde Ernährung, Medizin und Umweltschutz – alles hängt davon ab, dass zuverlässig getestet, gemessen und geprüft wird. Mess- und Prüftechnik ist daher ein Kernbestandteil von „Made in Germany“. Maschinenbauer sind Anbieter und Anwender gleichermaßen. Die neue Zukunftsstudie „Progressive Mess- und Prüftechnik 2030“ des VDMA Competence Center Future Business zeigt Trends und Disruptionen, die sich auf die Fähigkeit auswirken, weiterhin anwendungsorientiert Spitzenqualität in der Mess- und Prüftechnik anzubieten.
(Quelle: VDMA)
9.10.2020
Mit der neuen INTERNORGA 2021 gemeinsam in die Zukunft
Weiter geht’s! – so lautet das Motto der INTERNORGA 2021. Damit setzt die internationale Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt ein Zeichen. Nach Monaten ohne physische Branchentreffen rüstet sich die INTERNORGA für ihr Comeback. Vom 12.03. bis 16.03.2021 treffen sich auf dem Gelände der Hamburg Messe und Congress GmbH Unternehmen aus Gastronomie, Hotellerie, Bäckerei und Konditorei. Grundlage wird ein individuell erarbeitetes Hygiene- und Schutzkonzept sein, das allen Besuchern und Ausstellern einen sicheren und erfolgreichen Besuch der Messe verspricht. Als verlässlicher Partner steht die INTERNORGA seit 100 Jahren an der Seite der Branche. In einem Mix aus nationalen und internationalen Ausstellern erleben Fachbesucher fünf Tage Produktneuheiten, visionäre Konzepte und haben vor allem wieder die Möglichkeit, für den persönlichen und wichtigen Austausch mit Branchen-Experten vis-à-vis.
(Quelle: Hamburg Messe und Congress)
9.10.2020
Neuer Termin: Reise + Camping öffnet vom 17. bis 21. Februar 2021
Campen gilt in Zeiten der Coronavirus-Pandemie als verhältnismäßig sichere Urlaubsform. Deshalb boomt die Branche ungebrochen, von Krisenstimmung keine Spur. Im Gegenteil: Viele Campingplätze sind ausgebucht, die Nachfrage nach Wohnmobilen und Caravans ist mit Beginn der Pandemie nochmal gestiegen. Beste Voraussetzungen also für Nordrhein-Westfalens größte Urlaubsmesse: Vom 17.02. bis zum 21.02.2021 präsentieren Hersteller und Händler ihr Angebot auf der Reise Camping in der Messe Essen. „Die Branche brennt darauf, sich hier zu präsentieren und die Urlaubsplanung ihrer Kunden auf Touren zu bringen“, betont Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen. Zuletzt präsentierten sich auf der Messe rund 750 Aussteller und Destinationen. 82% der Besucher nutzten deren Angebot und haben etwas gekauft oder bestellt. 2021 erwartet sie ein umfassendes Angebot an Fahrzeugen, Mobilheimen, Zelten sowie Zubehör.
(Quelle: Messe Essen
8.10.2020
KPA – Kunststoff Produkte Aktuell wird 2021 von der Messe Friedrichshafen veranstaltet
Die Messe Friedrichshafen übernimmt vom Carl Hanser Verlag die B2B-Fachmesse „KPA – Kunst-stoff Produkte Aktuell“, die am 23.03. und 24.03.2021 zum vierten Mal im Messezentrum in Ulm stattfindet. Der Carl Hanser Verlag aus München trennt sich vom Präsenzmessegeschäft und über-gibt die Organisation der Fachmesse an das Messeunternehmen am Bodensee. „Wir sind überzeugt, dass die Messe Friedrichshafen die Organisation kompetent weiterführt und die KPA erfolgreich weiterentwickelt“, heißt es von Seiten des Carl Hanser Verlags. Am Bodensee ist die Freude groß, ein neues Messethema an Bord zu haben: „Wir gehen die neue Aufgabe mit großer Motivation an und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit den Ausstellern, Partnern und Kunden der KPA“, sagt Messechef Klaus Wellmann. Die Fachmesse KPA ist die branchenübergreifende Präsentationsplattform für Kunststoffverarbei-ter in Süddeutschland, die ihre Produkte und Dienstleistungen Abnehmern aus verschiedensten Branchen präsentieren.
(Quelle: Carl Hanser Verlag)

News

  • 30.10.2020
    ART COLOGNE und COLOGNE FINE ART & DESIGN müssen verschoben werden
  • 29.10.2020
    AUMA: Neuer Corona-Lockdown bremst Messen als Unterstützer der Wirtschaft
  • 29.10.2020
    BITKOM: Bankgeschäfte finden zunehmend online statt
  • 29.10.2020
    INTERSOLAR: Afrika auf dem Vormarsch
  • 29.10.2020
    VDMA: „Corona-Maßnahmen weisen den richtigen Weg!“
  • 29.10.2020
    BITKOM: Metr gewinnt den Smart Country Startup Award
  • 29.10.2020
    Messe Düsseldorf: Weichen für die K 2022 sind gestellt
  • 29.10.2020
    BITKOM: Erste virtuelle Smart Country Convention zieht 10.600 Teilnehmer an
  • 29.10.2020
    drupa preview erfolgreich gelauncht
  • 28.10.2020
    GrindTec 2020: Keine Veranstaltung in 2020
  • 28.10.2020
    Museum Wiesbaden ehrt den Maler August Macke mit einer Jubiläumsausstellung
  • 28.10.2020
    VCI: Patentrechts - Falsches Signal für den Schutz von Innovationen
  • 27.10.2020
    Bayer erwirbt Asklepios BioPharmaceutical
  • 27.10.2020
    Covestro mit deutlichem Mengen- und Ergebniswachstum im 3. Quartal
  • 27.10.2020
    ZELLCHEMING-Expo 2021: Neue Perspektiven für die Branche
  • 27.10.2020
    Intersolar Europe: Nachfrage nach Photovoltaik in Europe steigt
  • 26.10.2020
    BIOFACH und VIVANESS: Messe-Duo findet 2021 digital statt
  • 26.10.2020
    VDMA: „Lockdown ausschließen, Grenzen offenhalten!“
  • 26.10.2020
    BayWa Mobility Solutions GmbH erwirbt Berliner Unternehmen Eichholz
  • 26.10.2020
    BITKOM: Digitale Behördengänge fallen bei der Mehrheit durch
  • 26.10.2020
    Creaform Connect: 3D Measurement Solutions Summit
  • 26.10.2020
    Vielversprechender Start in die PCIM Europe 2021
  • 26.10.2020
    BDEW begrüßt neue EU-Trinkwasserrichtlinie
  • 26.10.2020
    spoga horse 2021 mit neuem Tool für digitale Kontaktaufnahme
  • 26.10.2020
    EuroBLECH Digital Innovation Summit 2020 beginnt am 27. Okt. 2020
  • 23.10.2020
    BMWi: „Wirtschaft braucht weiterhin unsere Unterstützung“
  • 23.10.2020
    Live trifft digital - die Zukunft von Events auf der LOCATIONS 2020
  • 23.10.2020
    VCI und BCM: Gesetzentwurf muss nachgebessert werden
  • 23.10.2020
    Weidmüller: Single Pair Ethernet Technologie gemeinsam weiter voranbringen
  • 23.10.2020
    BDEW zur Studie "Klimaneutrales Deutschland 2050"
  • 23.10.2020
    Meyer Burger und CSEM verlängern Zusammenarbeit
  • 23.10.2020
    TRUMPF eröffnet neue Smart Factory in Ditzingen
  • 23.10.2020
    Dr. Christoph Steger zum Vorsitzenden der VDMA Geschäftsstelle Österreich gewählt
  • 22.10.2020
    VDMA fordert Neustart für das Lieferkettengesetz
  • 22.10.2020
    IPM ESSEN 2021wird abgesagt
  • 22.10.2020
    VDMA: OE-A Fellow 2020 ernannt
  • 22.10.2020
    Kooperation von Neste, Borealis und Covestro zur Nutzung alternativer Rohstoffe
  • 22.10.2020
    Yaskawa und Lorch Schweißtechnik kündigen europaweite Zusammenarbeit an
  • 22.10.2020
    Heim+Handwerk und FOOD & LIFE 2020 findet nicht statt
  • 21.10.2020
    SPS Connect: Programm veröffentlicht
  • 21.10.2020
    drupa preview startet mit Panel Discussion und Live Web Sessions
  • 21.10.2020
    BITKOM: Unternehmen bauen 2020 ihre Webseiten deutlich aus
  • 21.10.2020
    MEDICA 2020: Digital Health im Aufwind durch Covid-19
  • 21.10.2020
    NürnbergMesse wird Premium Partner der Campus M University
  • 21.10.2020
    imm cologne 2021 geht als Sonderedition und hybrid an den Start
  • 21.10.2020
    Software AG mit anhaltendem Wachstum im Digitalgeschäft
  • 20.10.2020
    parts2clean 2020: Virtuelles Fachforum startet am 27.10.2020
  • 20.10.2020
    WindEurope-Report: Windenergie kann Wirtschaftsaufschwung bestärken
  • 20.10.2020
    Messe D-EXPO Automotive läuft als virtuelle Branchentreff
  • 20.10.2020
    glasstec VIRTUAL: Heute geht es los!
  • 20.10.2020
    Consumenta 2020 wird nicht durchgeführt
  • 19.10.2020
    Düsseldorfer Leitmesse THERMPROCESS feierte Premiere in Shanghai
  • 19.10.2020
    MAPAL setzt auf Ökostrom
  • 19.10.2020
    AS-Interface weltweit stabil
  • 19.10.2020
    Rapid.Tech 3D bringt die Zukunftsmacher des Additive Manufacturing zusammen
  • 19.10.2020
    COLOGNE FINE ART 2020 mit feiner Auswahl an Händlern und Galerien
  • 19.10.2020
    embedded world findet 2021 digital statt
  • 19.10.2020
    TRUMPF und das KIT vereinbaren Bildungskooperation
  • 16.10.2020
    DIHK: Für Unternehmen steht beim No-Deal-Brexit viel auf dem Spiel
  • 16.10.2020
    DESTATIS: Industrie produziert 53,4 Mrd. Kilowattstunden Strom im Jahr 2019
  • 16.10.2020
    Verschärfte Corona-Reisebeschränkungen stoppen Durchführung der Eurobike 2020
  • 16.10.2020
    Fraunhofer IGB: Noch schneller zum Ziel dank Nanoporensequenzierung
  • 16.10.2020
    AUMA: Messen können weiter stattfinden
  • 16.10.2020
    SINGULUS TECHNOLOGIES erhält Auftrag für neue Produktionsanlage für den Einsatz im Weltraum
  • 15.10.2020
    SCHWEISSEN & SCHNEIDEN 2021 mit neuen Themenschwerpunkten
  • 15.10.2020
    VDMA: Maschinenbau - Beschäftigtensituation bleibt angespannt
  • 15.10.2020
    BDI: „Wir müssen aus dem Krisenmodus in den Zukunftsmodus umschalten“
  • 15.10.2020
    BVMed: „Startschuss in die digitale Gesundheitsversorgung“
  • 15.10.2020
    VDIK: Elektroauto-Markt auf Rekordkurs
  • 15.10.2020
    BDI: Es besteht die realistische Gefahr, dass es zu keinem Abschluss kommt
  • 15.10.2020
    VCI: Innovationen der Chemie brauchen Planungssicherheit
  • 14.10.2020
    Karl Haeusgen zum neuen VDMA-Präsidenten gewählt
  • 14.10.2020
    it-sa 365: Neue Dialogplattform für IT-Sicherheitsexperten erfolgreich gestartet
  • 14.10.2020
    EUROSOLAR: Der Kampf für das Regenerative Zeitalter beginnt
  • 14.10.2020
    Covestro schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab
  • 14.10.2020
    VCI: Schiffbarkeit von Rhein und Co. zügiger erhöhen
  • 14.10.2020
    CeMAT ASIA geht mit mehr als 700 Ausstellern an den Start
  • 13.10.2020
    SPECTARIS und Photoindustrie-Verband (PIV) kooperieren
  • 13.10.2020
    HYDROGEN DIALOGUE: Das „Who is Who“ der Wasserstoffbranche trifft sich in Nürnberg
  • 13.10.2020
    EuroBLECH 2020: TRUMPF setzt auf virtuelle Messe
  • 13.10.2020
    VDMA: Meilensteine für Plug and Play im Maschinen- und Anlagenbau
  • 13.10.2020
    Deutsche Analysen-, Bio- und Labortechnik dämmt Umsatzrückgang 2020 auf 4% ein
  • 13.10.2020
    Absagederopti2021
  • 13.10.2020
    LOCATIONS: Messe-Erfolg trotz Corona
  • 13.10.2020
    EXPO REAL Hybrid Summit 2020 abgesagt
  • 12.10.2020
    GrindTec 2020: Branche setzt auf belebende Impulse
  • 12.10.2020
    VCI: Drohende Doppelbesteuerung vermeiden
  • 12.10.2020
    Die 39. IDS trotzt der Corona-Krise und geht 2021 neue Wege
  • 12.10.2020
    SPS Italia Digital Days gehen erfolgreich zu Ende
  • 12.10.2020
    BDEW: „Eine gute Woche für die Elektromobilität“
  • 12.10.2020
    BSW-Solar: EEG-Novelle verstößt gegen Europarecht
  • 9.10.2020
    bne: Europäisches Parlament trifft wichtige Beschlüsse zum Klimaschutz
  • 9.10.2020
    VDIK: Elektroauto-Markt auf Rekordkurs
  • 9.10.2020
    purmundus challenge richtet den Blick auf die Harmonie in Geometrie und Material
  • 9.10.2020
    Fachbesucher freuen sich auf die IPM ESSEN 2021
  • 9.10.2020
    automatica 2020 wird als Präsenzveranstaltung nicht stattfinden
  • 9.10.2020
    VDMA: Mess- und Prüftechnik ist Fortschrittsmotor für den Maschinenbau
  • 9.10.2020
    Mit der neuen INTERNORGA 2021 gemeinsam in die Zukunft
  • 9.10.2020
    Neuer Termin: Reise + Camping öffnet vom 17. bis 21. Februar 2021
  • 8.10.2020
    KPA – Kunststoff Produkte Aktuell wird 2021 von der Messe Friedrichshafen veranstaltet
  • 8.10.2020
    DIHK: Corona und Bürokratie bremsen bei Unternehmensgründungen
  • 8.10.2020
    Deutschlands smarteste Städte: Hamburg verteidigt den Titel
  • 8.10.2020
    Bosch bereitet dem klimaneutralen Transport den Weg
  • 7.10.2020
    ZEISS schließt globale Partnerschaft mit Microsoft
  • 7.10.2020
    Markus Mayrhofer ist neuer COO bei Industrie Informatik
  • 7.10.2020
    BITKOM: Markt für IT-Sicherheit auf Allzeithoch
  • 7.10.2020
    glasstec VIRTUAL – Your business goes digital
  • 7.10.2020
    BITKOM: KI wird in Unternehmen viel seltener genutzt als gedacht
  • 7.10.2020
    Biotechnologie für eine nachhaltige Wirtschaft
  • 7.10.2020
    VDIK: Neues Förderprogramm bringt private Ladeinfrastruktur voran
  • 7.10.2020
    virtual.MEDICA präsentiert Spitzenthemen der Labormedizin
  • 7.10.2020
    VDMA: „Die EU braucht einen starken Handelskommissar“
  • 6.10.2020
    AUMA: Neustart der Messewirtschaft ist gelungen
  • 6.10.2020
    Hacksteiner-Metall steigert Umsatz trotz Corona
  • 6.10.2020
    VDMA: Auftragseingang im Maschinenbau mit zaghafte Entspannung
  • 5.10.2020
    FENSTERBAU FRONTALE 2022: Frühzeitig Ausstellungsfläche sichern
  • 5.10.2020
    VCI: Chemieprojekte zum nachhaltigen Umgang mit Wasser prämiert
  • 5.10.2020
    Der Countdown zur D-EXPO Automotive läuft
  • 2.10.2020
    BDEW: Energieversorger planen höhere Investitionen in Digitalisierung
  • 2.10.2020
    Der Grüne Punkt: Plastikmüll reduzieren, Kunststoffrecycling voranbringen
  • 2.10.2020
    1. FIBO@home: Powered by NTC am 3.10.20 auf Instagram
  • 2.10.2020
    BMU: Wichtiger Schritt auf dem Weg zur klimaneutralen EU
  • 2.10.2020
    AUMA: Weitere Messen für das Auslandsmesseprogramm 2021 bestätigt
  • 1.10.2020
    Art International Zürich 2020 ist eröffnet
  • 1.10.2020
    10. Women‘s Awards 2020 - Für starke Frauen in der IT
  • 1.10.2020
    Covestro übernimmt Geschäftsbereich mit nachhaltigen Beschichtungsharzen von DSM
  • 1.10.2020
    Weltbild stärkt Verlags-Segment: Erwerb von teNeues Media
  • 1.10.2020
    Lekkerland und REWE Group haben „Logistiknetzwerk der Zukunft“ entwickelt
  • 1.10.2020
    DEPRAG liefert Schraubsystem für Sonnenschutzsystem
  • 1.10.2020
    BMWi: Startschuss für die bundesweite Vergabestatistik
  • 1.10.2020
    N-ERGIE erhält Zuschlag für drei Photovoltaik-Kraftwerke
  • 1.10.2020
    VDMA: „Die Corona-Bekämpfung darf nicht zu einer Staatswirtschaft führen“
  • 1.10.2020
    it-sa 365: Ex-Anonymous und LulzSec-Mitglied Jake Davis hält Special Keynote
  • 30.9.2020
    automatica 2020 wird als Präsenzveranstaltung nicht stattfinden
  • 30.9.2020
    Art Düsseldorf zieht dauerhaft ins Frühjahr
  • 30.9.2020
    Verband POPAI D-A-CH e.V. „Point of Purchase Advertising International“ firmiert um!
  • 30.9.2020
    FAMA hofft auf finanzielle Gleichbehandlung
  • 30.9.2020
    Gemeinsam stark – Strategische Partnerschaft VExCon und LOCATIONS
  • 30.9.2020
    BITKOM: Kontaktloses Bezahlen wird zum Standard
  • 30.9.2020
    IHK 2021: Neue Wachstumsfelder für das Handwerk
  • 30.9.2020
    VCI: „Allianz für Lobbytransparenz“ fordert Nachbesserungen
  • 30.9.2020
    Schleupen AG: 50 Jahre - Leidenschaft wie am ersten Tag
  • 29.9.2020
    VDMA: Wandel durch Handel wirkt
  • 29.9.2020
    Fachbesucher freuen sich auf die IPM ESSEN 2021
  • 29.9.2020
    Linde präsentiert neue Gasgemische für das optimale Sintern
  • 29.9.2020
    Continental hat Qualifizierungsoffensive für Mitarbeiter in Hamburg gestartet
  • 29.9.2020
    BITKOM: Handwerk profitiert vom Smart-Home-Boom
  • 29.9.2020
    BMU: Weniger Papierverbrauch durch leichtes Verpackungsmaterial aus Altpapier
  • 28.9.2020
    Deutscher Games-Markt wächst im ersten Halbjahr 2020 um 27%
  • 28.9.2020
    VDMA: Maschinenbau - Aufschwung noch lange nicht in trockenen Tüchern
  • 28.9.2020
    Innovation - physisches Gold im Bereich des digitalen Zahlens
  • 28.9.2020
    Lieferkettengesetz: Nationale Alleingänge schaffen kein Mehr an Gerechtigkeit
  • 28.9.2020
    BITKOM: Die Menschen wollen KI – und haben auch Angst vor ihr
  • 25.9.2020
    Lenze SE: Grundstein für den Digital Hub Industry gelegt
  • 25.9.2020
    art KARLSRUHE 2021: Kunst braucht die direkte Begegnung
  • 25.9.2020
    bITKOM: EU übernimmt bei der Krypto-Regulierung weltweite Vorreiterrolle
  • 25.9.2020
    AERA holt sich Verstärkung für den Bereich Vertrieb
  • 25.9.2020
    VCI-Führungsmannschaft ist neu aufgestellt
  • 25.9.2020
    Bosch: Neuer Corona-Schnelltest liefert zuverlässiges Ergebnis in 39 Min.
  • 24.9.2020
    VDMA: Geschäftserwartungen für China verbessern sich weiter
  • 24.9.2020
    SMSI 2021: Call for Papers online
  • 24.9.2020
    BSW-Solar: EEG-Entwurf stellt Solardächer in den Schatten
  • 24.9.2020
    BMWi: Etat 2021 soll Klima schützen und Wirtschaft stärken
  • 24.9.2020
    Benedikt Binder-Krieglstein wird neuer CEO von Reed Exhibitions Deutschland
  • 24.9.2020
    Bitkom zieht positive 100-Tage-Bilanz zur Corona-Warn-App
  • 24.9.2020
    IVECO E-WAY: Innovative Bus-Lösungen für eine Mobilität mit Qualität
  • 24.9.2020
    Lufthansa: Effizientere Anflugverfahren reduzieren CO2-Ausstoß
  • 24.9.2020
    Klaus Schäfer in Nationalen Wasserstoffrat berufen
  • 23.9.2020
    BITKOM: Digitalisierung muss zentraler Bestandteil der EEG-Novelle sein
  • 23.9.2020
    DEHOGA: Stephan von Bülow ist neuer Vorsitzender der Fachabteilung Systemgastronomie
  • 23.9.2020
    BMU: Wer gewinnt den Bundespreis Ecodesign 2020?
  • 23.9.2020
    TRUMPF gründet die Start-Ups Optimate und ScaleNC aus
  • 23.9.2020
    LABVOLUTION im Mai 2021: Der ideale Zeitpunkt für den Neustart
  • 23.9.2020
    Arburg eröffnet ATC Pinghu in China
  • 22.9.2020
    SPECTARIS: Deutsche Photonik-Industrie übt den Schulterschluss
  • 22.9.2020
    ISM 2021 bietet neue digitale Wege
  • 22.9.2020
    BITKOM: Flickenteppich bei Corona-Hilfen für Startups
  • 22.9.2020
    Veganz eröffnet vegane Käse-Manufaktur in Berlin
  • 22.9.2020
    ART COLOGNE stellt die aktualisierte Ausstellerliste für den November 2020 vor
  • 22.9.2020
    Lufthansa Aufsichtsrat verlängert vorzeitig Vertrag von Harry Hohmeister
  • 22.9.2020
    Deutscher Industrieverband SPECTARIS kompakt in 2 Minuten 30
  • 22.9.2020
    BSW: Altmaier alarmiert Solarbranche
  • 21.9.2020
    Technologie-Tage 2021: „Arburg - Wir sind da.“
  • 21.9.2020
    glasstec VIRTUAL veröffentlicht Konferenzprogramm
  • 21.9.2020
    STILL OPX iGo neo triumphiert bei Telematik Award
  • 21.9.2020
    SCHMOLZ + BICKENBACH AG - Aktionäre genehmigen Kapitalherabsetzung
  • 21.9.2020
    Covestro-Chef erhält Georg-Menges-Preis
  • 21.9.2020
    Bitkom zu EU-Plänen für „digitales Jahrzehnt“
  • 21.9.2020
    VDMA: Exportstarker Maschinenbau braucht starke Industriemessen
  • 18.9.2020
    REWE International AG: Vorstand Janusz Kulik verlässt 2021 das Unternehmen
  • 18.9.2020
    VDMA fordert ehrliche Revision der Sozialkosten
  • 18.9.2020
    VDIK begrüßt Reform des Wohnungseigentumsgesetzes
  • 18.9.2020
    GaLaBau bleibt bis mindestens 2030 in Nürnberg
  • 18.9.2020
    air-lux und Schüco vereinbaren strategische Partnerschaft
  • 18.9.2020
    BITKOM: So steht es um die Blockchain-Strategie der Bundesregierung
  • 18.9.2020
    Bosch: Virtueller Beifahrer für mehr Sicherheit im Lkw-Verkehr
  • 17.9.2020
    Continental reduziert CO2-Emissionen durch Einsatz von Ökostrom
  • 17.9.2020
    BWE: Energiewende braucht effizienten Anlagenpark
  • 17.9.2020
    REWE Group begrüßt Verbot für ausgewählte Einweg-Plastikartikel
  • 17.9.2020
    BMWi: Neues Kompetenzzentrum unterstützt die Nationale Wasserstoffstrategie
  • 17.9.2020
    it-sa 365: Starke Partner unterstützen digitale Dialogplattform
  • 17.9.2020
    EuroBLECH Digital wird mit Spannung erwartet
  • 16.9.2020
    COMPAMED 2020 gehen als "virtual.COMPAMED" an den Start
  • 16.9.2020
    CARAVAN SALON 2020: Mit Leidenschaft auf Erfolgskurs
  • 16.9.2020
    Bosch und Weichai Power steigern Wirkungsgrad von Lkw-Dieselmotor auf 50%
  • 15.9.2020
    ALTANA erweitert Portfolio im industriellen 3D-Druck
  • 15.9.2020
    Continental schaltet in der Automobilproduktion mit 3D-Druck
  • 15.9.2020
    interplastica 2021 in Moskau setzt wichtiges Signal in schwierigen Zeiten
  • 15.9.2020
    EUROSOLAR: Digitalisierung dezentral gestalten
  • 15.9.2020
    BSI und Baden-Württemberg vertiefen Zusammenarbeit
  • 14.9.2020
    Sicheres Reisen: Lufthansa Group unterzeichnet EASA Charta
  • 14.9.2020
    Yaskawa und Phoenix Contact kündigen Partnerschaft an
  • 14.9.2020
    Deutsche Photonik-Industrie übt den Schulterschluss
  • 14.9.2020
    GALLERY WEEKEND BERLIN 2020: Eine erfolgreiche Woche
  • 14.9.2020
    AUMA: Mehrheit der Aussteller hält am bisherigen Messe-Engagement fest
  • 14.9.2020
    VDMA: „Hoffnung auf Brexit-Einigung sinkt auf absolutes Minimum“
  • 11.9.2020
    IHA: Deutsche Hotels können sich gegen Machtmissbrauch von Booking.com wehren
  • 11.9.2020
    BITKOM begrüßt geplantes Lobbyregister
  • 11.9.2020
    VCI: Die Bremsen nicht nur für Tesla lösen
  • 11.9.2020
    VDIK: Aufweichung des Designschutzes in der Krise falsches Signal
  • 11.9.2020
    VDMA: Chinas Visapolitik schadet Europa und der Volksrepublik
  • 10.9.2020
    IFA 2020: Vernetzt in den Alltag von morgen
  • 10.9.2020
    BMW ist Hauptpartner des Gallery Weekend Berlin 2020
  • 10.9.2020
    BITKOM: Bundesregierung will Wertpapiere auf die Blockchain bringen
  • 10.9.2020
    BMWi: Starkes Engagement für ein zukunftsfähiges Internet
  • 10.9.2020
    Kaeser Kompressoren stellt Kolbenkompressor "i.Comp" vor
  • 10.9.2020
    Meyer Burger veräussert Hersteller für Mikrowellen- und Plasmasysteme Muegge GmbH
  • 10.9.2020
    Hervorragende Stimmung zur Halbzeit beim CARAVAN SALON DÜSSELDORF
  • 10.9.2020
    spoga+gafa 2021: Aktueller Anmeldestatus bestätigt den neuen Messetermin
  • 10.9.2020
    Messe Düsseldorf: Führungswechsel bei der interpack
  • 9.9.2020
    Bitkom zum Digital Services Act
  • 9.9.2020
    Kunst-Palst: Mehr als 100.000 Besucher bei Peter Lindbergh: "Untold Stories"
  • 9.9.2020
    Dr. Walser Dental erhält Industriepreis "Best of 2020"
  • 9.9.2020
    VCI: Überwindung der Corona-Folgen braucht Zeit
  • 9.9.2020
    Fraunhofer ILT: Hochraten-Laserablation sorgt für flexibles Batteriedesign
  • 9.9.2020
    BSI: Digitalisierung im Auto sicher gestalten
  • 9.9.2020
    Bosch und SAP wollen mit neuem Standard Unternehmensprozesse vereinfachen
  • 9.9.2020
    BITKOM: Digitalisierung sorgt für mehr Nachhaltigkeit in der Industrie
  • 9.9.2020
    Umsatz mit Spiele-Apps wächst im 1. Halbjahr um 23%
  • 8.9.2020
    „Bonn Challenge“: Wichtiger Meilenstein zum Wiederaufbau der Wälder

Mobile Website

Unsere Website ist IPhone, IPad und Co. kompatibel.